LUXEMBURG
LIZ MIKOS

Die Kostümtrends für die fünfte Jahreszeit

Bequem und warm sollen sie bestenfalls sein, die Kostüme 2020. Die Einteilerkostüme verlieren auch an diesem Jahr noch nicht an Beliebtheit - ganz im Gegenteil. Aber auch ewige Klassiker, wie Superhelden stehen ganz oben im Verkleidungsranking. Hauptsächlich Helden, die gerade erst in Filmen oder Videospielen vorgekommen sind, dienen als Karnevalsinspiration - die Medien haben also auch die Kostümwelt fest im Griff, verraten die Mitarbeiter des Party-Shop in der Rue de Hollerich.

Von Ente bis Einhorn

Vor allem Liebhaber der Karnevalumzüge wollen keine Erkältung riskieren und greifen gerne auf Tier-Onesies zurück. Dicke, flauschige Einteiler sind ideal, um noch warme Pullover drunter zu ziehen. Auch die Kapuzen, auf denen süße Tierschnauzen abgebildet sind, schützen vor der Kälte. Obwohl man neben dem Kostüm keine Accessoires mehr braucht, erweist es sich dennoch als kreative Verkleidung. „Vom Entenkostüm bis hin zum Einhorn haben wir die unterschiedlichsten Tierkostüme verkauft“, erzählen die Verkäufer im Party-Shop. Dieser Trend trifft sowohl bei den Großen als auch bei den Kleinen zu und an Auswahl fehlt es beim praktischen Flauschoutfit auch nicht. Wem trotz dickem Kostüm immer noch kalt ist, kann eine Jacke über den Einteiler ziehen: sieht vielleicht nicht mehr ganz so schön aus, aber immerhin ist man gegen die Kälte geschützt.

Alle wollen Superkräfte

Nicht nur die Kleinen eifern den großen Film-Superhelden nach. Auch bei Erwachsenen wird der Superheldentrend wahrscheinlich niemals aufhören. Besonders beliebt in diesem Jahr: Spiderman und Batman. Neben den klassischen Helden ziehen aber auch die Charaktere des immer beliebter werdenden Spiel „Fortnite“. In „Fortnite: Battle Royale“ spielen Teams aus einem bis vier Spielern auf einer Insel gegeneinander. Vor allem unter Kinder und Jugendlichen hat sich das Spiel zum absoluten Trend-Game entwickelt, nicht verwunderlich also, dass die Charaktere des Spiels nun auch zur Kostümidee für die fünfte Jahreszeit geworden sind.

Trotz Hype, möchten sich scheinbar nicht mehr viele Leute als Elsa, die Eiskönigin aus dem Film „Frozen“ verkleiden. Mittlerweile gibt es das eisblaue Königinnenkleid sogar für Erwachsene, aber richtig verkaufen will sich das Kostüm in diesem Jahr nicht. Ob es daran liegt, dass es die Jahre davor äußerst beliebt war und die Leute einfach etwas Neues ausprobieren möchten?