LUXEMBURG
IZ

Innenminister Kersch präsentiert Kampagne zum Thema Rauchmelder

Jedes Jahr sind Todesfälle durch Brände in Häusern zu beklagen. Statistiken zeigen, dass zwischen 1998 und 2015 zwei Menschen im Durchschnitt pro Jahr so starben, hauptsächlich aufgrund von einer Rauchvergiftung. Die gefährlichsten Brände treten nachts auf und können die Opfer im Schlaf überraschen, wie die Feuerwehr präzisiert.

Auf einer Pressekonferenz stellte Innenminister Dan Kersch gestern die Kampagne „Er kümmert sich um Sie: Der Rauchmelder“ („Il veille sur vous: le détecteur de fumée“) vor und rief zur Sensibilisierung für das Thema auf, wobei die Wichtigkeit von Rauchmeldern in Wohnungen hervorgehoben wurde. Am 6. Juni 2018 stimmte der Regierungsrat den Entwurf eines Gesetzes über die obligatorische Installation von Rauchmeldern für Gebäude - dies im Interesse der öffentlichen Sicherheit und Verhinderung von Brandrisiken. Als Rauchmelder oder Brandmelder bezeichnet man alle Geräte, die im Falle eines Brandes aufgrund von Rauchentwicklung in privaten Wohnungen ebenso wie in öffentlichen Einrichtungen einen Alarm auslösen können. Auch wenn eine Gefahr durch Wohnungsbrände heutzutage lange nicht mehr so hoch oder auch akut ist wie noch vor einigen Jahrzehnten noch, immer noch bergen kleine bis kleinste Zündquellen eine Gefahrenquelle, in einer Wohnung unbemerkt und schnell einen großen Brand auszulösen, weiß die Feuerwehr zu berichten.

Die vorgestellte Aufklärungskampagne basiert auf vier Säulen: Der kostenlosen Bereitstellung eines Rauchmelders für jede häusliche Gemeinschaft, begleitet von einer informativen und erklärenden Broschüre; der Erstellung der Webseite „www.rauchmelder.lu“ mit detaillierten Informationen; der Einrichtung einer E-Mail-Adresse „info@rauchmelder.lu“, um einen direkten Kontakt mit der Bevölkerung herzustellen und es den Internetnutzern zu ermöglichen, zusätzliche Informationen zu sammeln sowie der Vorstellung eines erklärenden Video-Spots.


Zur Verteilung der Rauchmelder gibt es nähere Infos

auf der Internetseite: www.rauchmelder.lu
Videoclip/TV-Spot unter youtu.be/5EcTvh0Q2M0