PASCAL STEINWACHS

Da wird sich die CSV aber freuen: „L‘ADR est ce que le CSV était il y a 20 ans“, zeigte sich gestern der Ex-Diplomat, Ex-Doppelagent, Ex-Schriftsteller („Helleg Muecht“, „Kritik der reinen Unvernunft: Zur Feminisierung der Sprache“) und Momentan-adr-Abgeordneter Fernand Kartheiser gegenüber dem „Quotidien“ überzeugt, denn: „Aujourd’hui, nous sommes les conservateurs et patriotes. Nous défendons les principes chrétiens, sans afficher le «C», alors que le CSV ne le fait plus“. Eine spätere Zusammenarbeit mit der CSV schließt Kartheiser aber nichtsdestotrotz nicht aus: „Nous sommes donc un partenaire potentiel, ce que certains ont bien compris au sein du CSV alors que d’autres ont encore un problème avec un tel scénario“.

Ganz doll läuft auch die Zusammenarbeit bei Erbgroßherzogs, die dieser Tage alle beide von der französischen Fachzeitschrift „Paris Match“ interviewt wurden. Die Interviewerin konnte ihre Begeisterung kaum verstecken: „Un jour ils régneront sur ce petit royaume au cœur de l’Europe“, wobei wir es hier ja aber mit einem „Grand-Duché“ zu tun haben, aber frau kann ja nicht alles wissen. Stéphanie sprach jedenfalls gehörig Klartext: „Toutes les petites filles rêvent de prince charmant“. Große Mädchen übrigens auch...