PASCAL STEINWACHS

Da hat sich der beliebteste, sportlichste und dienstälteste Außenminister aller Zeiten am Sonntagabend bei Madame Will aber wieder einmal selbst übertroffen, als er gegenüber den anderen Anwesenden, darunter auch unsere Lieblingseisprinzessin Sahra Wagenknecht, eingestand, „nur ein kleiner Männchen da“ zu sein, obwohl er, wie „Spiegel.de“ gestern feststellte, „aber in der Sendung quasi die EU vertrat“. Live gesehen haben wir Madame Will aber leider nicht, wurde doch zur gleichen Zeit auch das Dschungelcamp ausgestrahlt, von dem wir schon so einiges gelernt haben. Zum Beispiel wofür man eigentlich Steuern abdrücken muss, nämlich für „Tierheim, Lehrer, Schwimmbad und Zoo“, wie wir von Evelyn (nicht zu verwechseln mit Gisele) erfahren haben.

Das deutsche „Bild“-Dings will seinerseits herausgefunden haben, dass Luxemburg „auf dem Mond“ eine „Raumschiff-Tanke“ „für bis zu 1.000 Mitarbeiter und 10.000 Weltraum-Touristen“ planen soll, was natürlich ein einträgliches Geschäft zu werden verspricht, haben wir doch bereits „Europas größte Tankstelle“, wie „Bild.de“ nicht ohne Neid hervorstreicht. Wie wir unsere Regierung kennen, wird dann bestimmt auch der Transport zum Mond kostenlos...