LUXEMBURG
LJ

Das US-Unternehmen Koch Industries übernimmt die verbleibenden 55,5 Prozent der Aktien von Guardian und wird damit 100-prozentiger Eigentümer des Unternehmens. Der weltweit führende Glashersteller beschäftigt in Luxemburg an drei Standorten rund 700 Mitarbeiter.

Erst im März dieses Jahres hatte Guardian seinen neuen Europasitz in Bartringen eingeweiht, wo rund 120 Mitarbeiter beschäftigt sind. Bereits seit 35 Jahren ist der Konzern in Luxemburg vertreten. Das erste Werk entstand 1981 in Bascharage. 1988 kam dasjenige in Düdelingen hinzu.

Koch Industries ist ein weitverzweigtes Firmenkonglomerat und eines der größten US-Unternehmen, das nicht an der Börse gelistet ist. Die Eigentümer, die Brüder Charles und David Koch, sind nicht unumstritten.

 

Mehr dazu in der Mittwochausgabe des „Journal“.