PASCAL STEINWACHS

Da hat sich der „Télécran“ ab dieser Woche also einen brandneuen Look gegeben, und dann fällt ihm nichts Besseres ein, als eine seiner Rubriken „Aufgepickt“ (!) zu nennen, was natürlich eine Frechheit sondergleichen ist, aber mit dem Inhalt des echten „Opgepikt“ hat „Aufgepickt“ dann aber Gott sei Dank nicht das Geringste zu tun. Die neue Chefredakteurin beklagt sich indes in einem Zum-neuen-Erscheinungsbild-Gespräch mit der Erzbistumszeitung, dass Luxemburg so klein sei, dass „jemanden zu finden, der nicht schon durch alle Medien durchgereicht wurde“, nicht einfach sei, so dass im ersten „Aufgepickt“ dann auch direkt Durchreichungs-Champs wie CSV-Chef Marc Spautz und Schulminister Claude Meisch auftauchen.

Besagter Spautz verriet daneben aber auch dem „Wort“ - und das entnehmen wir dem geheimen Internetdings „Wort +“ von gestern Abend -, „nicht das ganze Pulver verschießen“ zu wollen - was immer er auch damit meint. Wahrscheinlich geht es dabei aber einfach nur um die heutige CSV-Krönungsmesse von Claude Wiseler, der sich im „Quotidien“ von gestern dann auch schon mal ganz arg freute: „C‘est une pure réjouissance“. Ob das so bleiben wird, wird sich zeigen...