LUXEMBURG
LJ

US-Botschaft überreicht „Luxembourg Science Center“ Zuschuss von 10.000 Dollar

Das „Luxembourg Science Center“ (LSC) in Differdingen erhält von der US-Botschaft 10.000 Dollar. Dies für die neue interaktive Ausstellung zu Wasserstoffraketen. Diese soll im Januar 2021 errichtet werden und ihre Pforten für das Publikum im darauf folgenden April öffnen. „Das Luxembourg Science Center leistet unglaubliche Arbeit beim Anregen der Vorstellungskraft der Studenten sämtlicher Altersgruppen - mich eingeschlossen“, schreibt der US-Botschafter J. Randolph Evans in der Pressemitteilung der Botschaft und betont, dass hier Wissenschaft auf unterhaltsame Art und Weise zugänglicher gemacht wird. Die Botschaft fühle sich geehrt, mit dem LSC eine Partnerschaft einzugehen und bezeichnete die interaktive Ausstellung als eine leicht verständliche Methode, sehr komplexe wissenschaftliche Konzepte zu vermitteln. „Der Zuschuss ist ein weiteres Beispiel der starken Bindung zwischen den Vereinigten Staaten und Luxemburg, um gemeinsam unsere Zukunft durch Bildung, besonders im Bereich der Wissenschaft und des Weltraums, aufzubauen“, so der Botschafter weiter. „Wasserstoff ist eine der vielversprechendsten Treibstoffquellen der Zukunft und eine Technologie, die auch in den aktuellsten ,NASA Space Launch Systems‘ genutzt wird“, erklärt Nicolas Didier, Präsident und Manager des LSC in dem Schreiben.