LUXEMBURG
LJ

„Centre commun de la sécurité sociale“ mit neuem Internet-Auftritt

Das „Centre commun de la sécurité sociale“ ist Dreh- und Angelpunkt der Sozialversicherung. Es verwaltet die Akten von über 1,4 Millionen Sozialversicherten und managt fast sechs Milliarden Euro Beitragszahlungen, die dann an die anderen Sozialversicherungsinstitutionen weiter geleitet werden. Nach einem Jahr Arbeit hat sich das CCSS gemeinsam mit dem „Centre des technologies de l’information de l’Etat“ nun eine neue Webseite gegeben, mit klar strukturierten und verständlichen Informationen über bisweilen komplexe Gesetztexte und Prozeduren sowie Schnellzugang zu Formularen. Die Seiten auf Französisch sollen künftig zum Teil auch auf Deutsch und Englisch verfügbar sein. Man habe den Wünschen der Kunden bei der Neugestaltung Rechnung getragen, hieß es gestern bei der Vorstellung im Beisein von Sozialminister Romain Schneider (LSAP), der ankündigte, dass auch die Webseite der Pensionskasse bis 2021 neu gestaltet werden soll. Er erwähnte auch nochmal die Modernisierung der 16 Zweigstellen der Gesundheitskasse. Die Regierung will darüber hinaus in ländlichen Gebieten „guichets uniques“ schaffen, in denen Bürger beraten werden und ihre Behördengänge erledigen können.