LUXEMBURG
LJ

Tina Gillen wird Luxemburg bei der 59. Kunst-Biennale in Venedig vertreten

Die Künstlerin Tina Gillen wird Luxemburg im nächsten Jahr bei der 59. Kunstbiennale in Venedig vertreten. Dies teilten das Kulturministerium und das Mudam gestern in einer gemeinsamen Pressemitteilung mit. 19 Kandidaturen waren bei der Jury eingegangen. Auf das Projekt „Faraway So Close“ von Tina Gillen fiel die Wahl schließlich wegen seiner künstlerischen und intellektuellen Relevanz, seiner visuellen Kraft und seiner sensiblen Interpretation des Raums. Gedacht als „tableau vivant“, das sich innerhalb des Luxemburger Pavillons entfaltet, bietet das Werk eine Überlegung über die Beziehungen zwischen dem Innenraum und der Außenwelt und nimmt in Form eines an Filmsets inspirierten szenografischen Konzepts Gestalt an. Themen, die ihr bisheriges Werk markieren, lässt die Künstlerin ebenfalls einfließen, so etwa Architektur, Landschaft oder auch noch die Beziehung zwischen Abstraktion und Figuration. Vor Ort entstehen so neue Gemälde im Dialog mit dem historischen Raum der „Sale d´Armi“ im Arsenale und dem Kontext der Biennale.

„Le jury a été séduit par la force de conviction du projet de Tina Gillen et de sa pratique picturale, qui prend en compte l’histoire de la peinture tout en la confrontant à d’autres médiums, comme la photographie et le cinéma, et par la capacité de l’artiste à sortir du cadre traditionnel de la toile. Le Jury a également apprécié la manière dont le projet entre en résonance avec des problématiques qui traversent les sociétés contemporaines et la situation mondiale actuelle: notre relation à la nature et au paysage, aux images qui nous entourent et aux autres formes de vie“, kommentiert Mudam-Direktorin und Jury-Präsidentin Suzanne Cotter die Entscheidung. Die Kunstbiennale findet von Mai bis November 2021 statt. Für die Umsetzung und Koordinierung des Projekts ist das Mudam zuständig. 2019 war das „Casino Luxembourg“ Projektträger. Der Künstler Marco Godinho war damals mit seinem Projekt „Written by Water“ in die Lagunenstadt entsendet worden.