LUXEMBURG
JK

Zweite Auflage des „Bauerenhaff an der Stad“ bei der „Gëlle Fra“ am 6. und 7. April

Milchkühe, Mutterkühe, Schweine, Ziegen, Schafe, Hühner und Gänse werden mit von der Partie sein, wenn am Wochenende des 6. und 7. April die zweite Auflage des „Bauerenhaff an der Stad“ bei der „Gëlle Frau“ (Place de la Constitution) über die Bühne geht. Zum Programm gehören Showkochen, Ateliers für Kinder, ein Produzentenmarkt, Vorführungen von Techniken aus der Landwirtschaft, Pedalotraktoren, und Catering. Organisiert wird das Event von der „Lëtzebuerger Landjugend a Jongbaueren asbl“ (LLJ) in Zusammenarbeit mit der Stadt Luxemburg und unter der Schirmherrschaft des Ministeriums für Landwirtschaft, Weinbau und Entwicklung d es ländlichen Raums.

Die Landwirtschaft heute

Wie Landwirtschaftsminister Romain Schneider gestern Vormittag bei der Vorstellung der diesjährigen zweiten Auflage des „Bauerenhaff an der Stad“ meinte, geht es in erster Linie darum, „die Landwirtschaft, ihre Produkte und Akteure der Stadtbevölkerung vorzustellen“. Getreu der Idee, hinter jedem Produkt steht ein Mensch, wollen die Organisatoren zeigen, „was die Landwirtschaft heute darstellt“. Alles in allem dürfen sich die Besucher auf „e flotte Week-End“ freuen, sagte der Minister.

Wie der Präsident der „Lëtzebuerger Landjugend a Jongbaueren asbl“, Marc Roeder, meinte, hätten die Landwirte es in den vergangenen Jahrzehnten verpasst, „die Konsumenten gezielt über die Produktion ihrer Lebensmittel zu informieren“. Mehr und mehr habe sich in unserer Gesellschaft das Bild der Landwirtschaft von der Realität entfernt. Im Allgemeinen wüssten die Verbraucher nur noch wenig darüber, „wie die reale Produktion ihrer Lebensmittel vonstatten geht“, monierte Roeder. Dennoch werde auf verschiedenen Plattformen „über Landwirtschaft diskutiert -ja -sie sogar stark kritisiert“.

Die Schulklassen auf dem „Bauerenhaff an der Stad“

Neu in diesem Jahr: Am Freitag, dem 5. April werden die Schulklassen der Stadt Luxemburg auf dem „Bauerenhaff an der Stad“ willkommen geheißen werden.

Am Samstag, dem 6. April öffnet der „Bauerenhaff an der Stad“ um 10.00 seine Pforten. Die offizielle Eröffnung ist um 11.00 vorgesehen. Um 13.00 wird das Showkochen mit Politikern beginnen, und um 15.00 werden die Kühe gemolken.

Am Sonntag, dem 7. April geht es um 10.00 los bei der „Gëlle Fra“. Ab 11.00 finden sich die Politiker zum Showkochen ein. Um 14.45 ist ein Galakonzert mit der Musikgesellschaft der LLJ vorgesehen. Um 15.00 werden wieder die Kühe gemolken und um 16.00 ist eine Versteigerung von landwirtschaftlichen Produkten zu einem guten Zweck angesagt.

Viel Prominenz

Beim Show-Cooking am Samstag und Sonntag machen unter anderem mit: Parlamentspräsident Fernand Etgen, Landwirtschaftsminister Romain Schneider, Umweltministerin Carole Dieschbourg, die CSV-Parlamentarierin Martine Hansen, der Europaabgeordnete Christophe Hansen (CSV), der Kandidat zu den Europawahlen Meris Sehovic (déi gréng“), die beiden Stadtschöffen Serge Wilmes (CSV) und Patrick Goldschmit (DP) sowie der LSAP-Kandidat bei der Europawahlen Nicolas Schmit. Auch ein DP-Kandidat bei den Europawahlen wird zum Show-Cooking erwartet. Die Politiker werden im Wechsel eine Stunde mit luxemburgischen Produkten am Herd stehen.

Die LLJ hat als Veranstalter des Informationswochenendes neben den Hauptsponsoren Agri-Distribution Wolff-Weyland, Arla, „Banque Raiffeisen“, BIOG, Luxlait und „Salaisons Meyer“ zahlreiche Aussteller eingeladen.