LUXEMBURG/KIRCHBERGINGO ZWANK

Den letzten Messetag der „Fréijoersfoire“ noch einmal in allen Facetten genießen

Die vielen Neuheiten der Frühjahrsmesse sind sowohl für Besucher als auch für die Aussteller „echte Pluspunkte“, heißt es von Seiten der Messeleitung. So unter anderem die Platzierung der Aussteller in separaten Bereichen, die der breiten Öffentlichkeit mehr Besucherkomfort und den Gewerbetreibenden den Vorteil bietet, besser wahrgenommen zu werden.

Ging das neue Konzept der Messe?

Dank neuer Öffnungszeiten und zahlreicher Abendveranstaltungen stand den Besuchern noch mehr Zeit zur Verfügung, um bei verbesserter Servicequalität in aller Ruhe die Aussteller zu treffen.

Ob der neue Servicebereich für die breite Öffentlichkeit und das bunte Programm rund um die Gastronomie den entsprechenden Erfolg erzielte und so der Messebesuch zu einer Entdeckungsreise mit echtem Spaßfaktor wurde, wird sich bei der Bilanz der Messetage zeigen.

Auf zur letzten Afterwork-Party

Die Messe präsentiert sich mit einem rundum neuen Gastronomie-Konzept: Einer neuen räumlichen Positionierung, neuen Arbeitsmethoden, neuer Ausstattung, neuen Menüs und neuen Rezepten. Hier wird jeder zufrieden gestellt, unabhängig von Geschmack und Uhrzeit.

Fest steht auf jeden Fall, dass man sich mit der Frühjahrsmesse so langsam auf den Beginn des Sommers einstellen kann. Wenn man dann wieder Freunde oder die Familie um sich versammelt, um in geselliger Runde auf der Terrasse ein Mahl einzunehmen - somit ist es auch höchste Zeit, seinen Weinkeller aufzufüllen! Bei den letzten Verkostungen und Präsentationen um 18.30 haben die Besucher noch einmal Gelegenheit, beim Workshop des Weinguts und Weinmuseums Ehnen in aller Ruhe die Weine auszuwählen, die sie durch diesen Sommer begleiten werden!

Der Abschlussabend beginnt mit der Afterwork-Party ab 18.00. Außerdem freuen sich alle Aussteller an ihrem Stand darauf, gemeinsam mit den Besuchern den heutigen letzten Messetag zu feiern.


Auf der Frühjahrsmesse sind über 70 Sparten zu finden, mit Vertretern aus zehn verschiedenen Ländern, die auf
einer Fläche von rund 34.000 m2 alle Neuheiten des
Frühjahrs präsentieren.

Am heutigen Freitag schließt die Messe um 22 Uhr für dieses Jahr ihre Türen - alle weiteren Infos findet man auf www.printemps.lu