LUXEMBURG
BILL WIRTZ

Atelier im Elternhaus: Carla Marques arbeitet sich mit Lasercut-Drucker durch Kundenwünsche

Für Carla Marques war die Gründung ihres eigenen Unternehmens eine Herausforderung, die ihr Leben verändert hat. Vor zwei Jahren gründete die 31-jährige Luxemburgerin, zusammen mit der Künstlerin Felicitas Doll, 32, das Unternehmen EXACT - Lasercutdesign. EXACT produziert personalisierte Gegenstände für den Alltagsgebrauch und Spezialanfertigungen für Veranstaltungen. Die meisten Produkte sind dabei Holzanfertigungen: Speisekarten für Restaurants, Visitenkarten, Kartenständer oder auch Einladungen für Events wie Hochzeiten oder Taufen. „Wer zu uns kommt, will eine einzigartige Anfertigung, etwas, was man sonst nirgends finden kann“, sagt Carla Marques.

Für diese Personalisierung ist der Kontakt mit dem Kunden besonders wichtig: Carla trifft ihre Kunden, um die genauen Vorstellungen zu bereden oder um, im Beispiel der Speisekarten, sich das Restaurant anzuschauen und die Farbwahl zu treffen. EXACT arbeitet jedoch nicht nur mit Holz: Vor kurzem stellten die beiden Unternehmerinnen Trophäen aus Plexiglas für die Preisverleihung einer großen Wirtschaftsprüfungsfirma her.

Motivation vs. Papierkram

Das Herzstück von EXACT ist ein massiver, professioneller Lasercut-Drucker: das größte Investment des Unternehmens und gleichzeitig das Gerät, das den meisten Platz in dem sehr kleinen Atelier einnimmt. Carla Marques hat sich vor zwei Jahren in ihrem Elternhaus in Sandweiler eingerichtet, wo sie nun die zahlreichen Bestellungen abarbeitet. Auf dem ersten Blick wirkt es wie das Erfolgsmodell einer Firma, die vom Garagen-Büro zum großen Erfolg aufblühen wird. So einfach sei es dann aber nicht, meint Carla. Die Mietpreise lassen jungen Unternehmern keine große Wahl. Wer mit den eingehenden Aufträgen die Rechnungen bezahlen und sich vielleicht noch eine kleine Ferienreise leisten kann, der hat es gut. „Würde ich in der Stadt Luxemburg mieten, würde diese Rechnung nicht aufgehen“, meint Carla.

Auch die luxemburgische Verwaltung würde die Arbeit nicht immer sehr einfach gestalten. „Gestern, anstatt mich mit meiner Arbeit zu beschäftigen, musste ich mich mit Verwaltungsformularen herumschlagen. Als Nicht-Juristin bin ich von den Formulierungen oft erschlagen“, meint die Architektin. Viele motivierte Jungunternehmer seien sich nicht bewusst, mit wie viel Papierkram die lokalen Ämter sie überschütten werden. Der Abbau von Verwaltungshindernissen wäre eine große Hilfe. Die junge Unternehmerin wirkt trotzdem gelassen: „Ich bin als Selbstständige mein eigener Boss. Meine Erfolge und Misserfolge muss ich mir selbst zuschreiben.“ Nach ihrer Diplomierung als Architektin hatte Carla Marques sehr schnell einen Job gefunden. Dort konnte sie ihre Kreativität jedoch nicht ausleben: „Wer gute Ideen hat und ein Unternehmen gründen möchte, dem rate ich: Mach es einfach!“

EXACT ist heute auf Veranstaltungen wie dem Zolwer Maart präsent, und arbeitet darauf hin, das „Made in Luxembourg“-Label zu erhalten.

Mehr Informationen auf der Facebook-Seite von EXACT und auf www.exact.lu