ESCH-ALZETTE
LJ

Am gestrigen 1. Juni: Das CHEM nahm am Weltnichtrauchertag teil

Anlässlich des Weltnichtrauchertags organisierte das CHEM („Centre Hospitalier Emile Mayrisch“) gestern einen Sensibilisierungs- und Informationsstand sowie einen für die breite Öffentlichkeit zugänglichen Vortrag.

WHO: Fast sechs Millionen Menschen sterben jährlich an den Folgen des Rauchens

Den neuesten Statistiken der Weltgesundheitsorganisation zufolge sterben fast sechs Millionen Menschen jährlich an den Folgen des Rauchens. Über fünf Millionen davon rauchen oder haben geraucht, und über 600.000 sind Nichtraucher, die unfreiwillig Tabakrauch ausgesetzt sind. Etwa alle sechs Sekunden stirbt ein Mensch an dieser Sucht, das ist jeder zehnte Erwachsene. Die Hälfte der gegenwärtigen Raucher stirbt an einer durch Tabak verursachten Krankheit. Wird nichts unternommen, werden gemäß WHO-Berechnungen bis 2030 jährlich über acht Millionen Todesfälle auf Tabakkonsum zurückzuführen sein, über 80 Prozent in Ländern mit geringem oder mittlerem Einkommen.

Aufgrund dieser alarmierenden Entwicklung möchte das „Centre Hospitalier Emile Mayrisch“ dieses Jahr erneut die breite Öffentlichkeit über die Gefahren des Tabakkonsums informieren und bietet Personen, die aufhören oder weniger rauchen wollen, eine individuelle Beratung an.

Information und Orientierung

In diesem Zusammenhang organisierte das CHEM gestern einen Informationsstand, auf dem ein fachübergreifendes Team des CHEM Besucher übers Rauchen und seine Auswirkungen auf die Gesundheit informierte. Weiter konnten Personen, die mit dem Rauchen aufhören wollen, ihre Abhängigkeit und Motivation testen. Mittels verschiedener Tests gaben die CHEM-Fachleute den Besuchern individuelle Tipps, wie sie ein Leben ohne Tabak führen können.

Auf der anschließenden Konferenz sprachen Dr. Marc Gleis (Psychiater) und die Tabakologin Gina Pedrosa über die Abhängigkeit aus medizinischer, kognitiver und verhaltensbezogener Sicht und erklärten wie man sich auf ein Leben ohne Tabakkonsum vorbereiten kann.

Im Rahmen des „Diddelenger Gesondheetsdag“ am 4. Juli organisiert das fachübergreifende Team des CHEM außerdem einen Stand „Leben ohne Tabak“ am Place de l’Hôtel de Ville in Düdelingen.