LUXEMBURG
LJ

Auszeichnung beim 18. European Newspaper Award in der Kategorie „Visual Storytelling”

Das „Lëtzebuerger Journal“ ist in der Kategorie „Visual Storytelling“ mit einem Preis beim 18. European Newspaper Award ausgezeichnet worden. Prämiert wurde unser „Thema vum Dag“ vom 22. Dezember 2015 über den rasanten technologischen Wandel in den letzten 25 Jahren. Das „Journal“ befindet sich in dieser Preiskategorie in guter Gesellschaft: „Die Zeit“, die „Welt am Sonntag“, „Bild“ oder „Süddeutsche Zeitung“ heißen weitere Gewinner.

Das „Journal“ konnte sich bereits 2013 bei dem renommierten europäischen Zeitungswettbewerb hervortun: Damals wurde es mit zwei Preisen in der Kategorie „Alternative Storytelling“ prämiert. Wichtige Anerkennungen für die Kreativität, welche Redaktion und Grafik-Desk des „Lëtzebuerger Journal“ täglich bei Informationsaufbereitung und Layout an den Tag legen.

Am diesjährigen „European Newspaper Award“ nahmen insgesamt 191 Zeitungen aus 27 Ländern teil. Die 15-köpfige Jury aus Medienexperten freute sich über die große Zahl von Einreichungen in hoher Qualität. Bewertet werden Projekte in 19 Kategorien, darunter Cover-Stories, einzelne Nachrichtenseiten, Fotografie, Infografik, Illustration, Beilagen aber auch Online und Crossmedia, sowie Social Media. Der Jury wurden rund 150 Projekte von 40 Zeitungen aus ganz Europa vorgelegt.

Am begehrtesten ist dabei der Preis des „European Newspaper of the Year“. In der Kategorie Lokalzeitung machte diesmal das „Hufvudstadsbladet“ aus dem finnischen Helsingfors das Rennen, in der Kategorie Regionalzeitung „Het Parool“ aus Amsterdam, in der Kategorie überregionale Zeitung „Politiken“ aus Dänemark und bei den Wochenzeitungen die „Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung“.

Mehr: www.newspaperaward.org