PASCAL STEINWACHS

Dass die CSV „mit 21 Abgeordneten die mit Abstand stärkste Fraktion“ bleibt, darauf weist seit dem Wahlabend nicht nur die CSV selbst mehrmals pro Tag hin, sondern das schrob gestern auch die Erzbistumszeitung, die natürlich immer noch wütend ist, dass ihr Verwaltungsratspräsident Luc Frieden im nächsten Jahr nun doch nicht nach Brüssel ausgelagert werden kann, denn das wird nun höchstwahrscheinlich der grüne Superturmes, der sogar schon einen Club zum Nacktyogieren in Brüssel gefunden haben soll. Besonders echauffiert hat sich das Blatt indes über die LSAP, deren Parteipräsident und Generalsekretär noch nicht einmal „den Sprung ins Parlament geschafft“ hätten: „ein untrügliches Indiz dafür, dass die eigenen Reihen kein Vertrauen in die LSAP-Parteispitze haben“. Nur gut, dass das „Wort“ noch nicht herausgefunden hat, dass der CSV-Generalsekretär ebenfalls nicht wiedergewählt wurde.

Nicht gewählt wurde auch adr- und „Bauer sucht Frau“-Kandidat Guy Arend (nicht zu verwechseln mit Guy Wester, CSV), der zu allem Übel auch noch ein „Liebesschuft“ sein soll, wie „bild.de“ den liebestollen Landwirt gestern nannte, der zuvor drei Frauen ´nen Korb gegeben hatte, jetzt aber selbst eiskalt abserviert wurde. Das kommt davon...