LUXEMBURG
LJ

Nur elf Länder weltweit verfügen über eine so gute Bonität

Luxemburg behält sein „AAA“-Rating durch „Standard & Poor’s“ (S&P) und zwar mit der Aussicht „stabil“. Das teilte das Finanzministerium am Wochenende mit. „Damit profitiert Luxemburg von der Bestnote für die Kreditvergabe, die die drei Agenturen S&P, Moody´s und Fitch vergeben“, unterstrich das Finanzministerium.

Die Noten dieser drei Kredit-Ratingagenturen legen die Bonität fest, von der abhängt, wie hoch die Kreditwürdigkeit eines Landes ist. Je besser die Noten, desto besser die Bedingungen für das Land, Kredite aufzunehmen. AAA ist die Höchstnote. S&P ist die größte Ratingagentur.

Wachstum über dem Schnitt

Bei seiner Berechnung hat S&P berücksichtigt, dass das Wirtschaftswachstum Luxemburgs über dem der Eurozone liegt. In der Analyse wird die gute Regierungspolitik in Sachen Wirtschaft sowie die Stabilität und Vielfalt des Finanzsektors betont, hieß es in der Erklärung des Ministeriums. Zu den potentiellen Risiken zähle S&P die Entwicklung der weltweiten Finanzpolitik, unterstreiche aber auch die Fähigkeit der Regierung, proaktiv darauf zu reagieren. Darüber hinaus sprechen die Analysten die langfristige Finanzierung des Rentensystems an.

Finanzminister Pierre Gramegna kommentierte das Ergebnis so: „Zum ersten Mal berücksichtigt diese Bewertung die Steuerreform 2017. Wenige Wochen vor der Vorstellung des Haushalts unterstreicht die Bestätigung unserer AAA_Bewertung die Stichhaltigkeit der Regierungsentscheidungen. Die von der Analyse hervorgehobenen Risiken zeigen, wie wichtig es ist, weiterhin eine proaktive und umsichtige Politik zu verfolgen. Die Triple-A-Bewertung ist ein wichtiger Eckpfeiler der Attraktivität unseres Landes und bürgt für Wachstum und die Schaffung von Arbeitsplätzen.“

Weltweit gibt es nur elf Länder, die die Auszeichnung „AAA“ haben. Neben Luxemburg sind das Australien, Norwegen, die Schweiz, Schweden, Dänemark, Singapur, Finnland, die Niederlande, Deutschland und Kanada. Herabgestuft wurden nach der Finanzkrise Länder wie Großbritannien, die USA und Frankreich.