PASCAL STEINWACHS

Derweil sich die anderen Zeitungen die Mühe gemacht haben, den Staatspremier nach Strich und Faden zu interviewen, legt die Erzbistumszeitung dem Premierchef zur Jahresabschlussbilanz einfach eine Reihe von bunten Bildchen vor, und bittet ihn, diese zu erläutern. Bettel bekommt natürlich auch ein Bildchen mit Claude Wiseler vorgelegt, den er „menschlich wie privat schätze“, aber da es in der CSV „so viele Positionen“ gebe, „wie die Partei Abgeordnete hat“ (23), habe der CSV-Spitzenkandidat es nicht immer leicht: „Wenn Claude Wiseler einen Schritt nach rechts und einen nach links machen muss, dann wird es für ihn sehr schwer, nach vorne zu kommen“.

Um einiges aufschlussreicher war da schon das Interview mit „Eldoradio“, also dem Radiodings, wo der staatsministerliche Kabinettschef bis zum Regierungswechsel seine Brötchen verdiente, ist hier doch zu erfahren, dass Bettel privat einen Fiat 500 fährt, der nicht gerade viel PS hat, so dass der Regierungschef dann auch noch nie „geblëtzt“ wurde. Auch verrät er, dass er im Durchschnitt „zwischen vier und sechs, manchmal auch sieben Stunden“ schlafe, wobei bei vier Stunden aber der „Männi mam Hummer“ komme. Aufwachen tut Bettel indes meist zwischen 5.30 und 6.00. Der Mann ist nicht zu beneiden...