PASCAL STEINWACHS

Das war’s dann auch - Jesus sei Dank - schon wieder mit der Besinnlichkeit-auf-Knopfdruck-Chose namens Weihnachten; mit Silvester steht am Mittwoch allerdings schon wieder das nächste Auf-Knopfdruck-Dings auf dem Programm, und bis dahin gibt’s in der „Journal“-Opgepikt-Redaktion nur noch Mineralsprudel und Magerquarktofu.

Sehr viel höher her ging es an Weihnachten erwartungsgemäß bei unseren Politpromis, schenkt man der lessentiel.lu-Seite Glauben. So soll „Generalsekretär Marc Hansen“ (zum Staatssekretär hat es Hansen auf lessentiel.lu noch nicht gebracht) doch die Weihnachtszeit tatsächlich in den Bergen verbracht haben, „traditionell in einer abgelegenen Hütte mit Grillen am offenen Feuer“; warum nicht gleich Heuschrecken oder Mehlwürmer? Sportminister Schneider ist da eher Traditionalist, gab es bei ihm doch „Fleischfondue, Schinken im Teig und Speckkartoffel, gekocht von der Frau“ - von wem auch sonst!? Carnivore-mäßig drauf ist aber auch Familienministerin Cahen: „Zu Essen gibt’s an Weihnachten Lammkeule und selbstgemachte ‘Bûche’“. Die Geschenke bringt im Hause Cahen übrigens „der Nikolaus - und der ist schon über alle Berge“. Dumm gelaufen...