LUXEMBURG
PASCAL STEINWACHS

Wir wissen nicht, welche Laus Ex-CSV-Spitzenkandidat Claude Wiseler (ganz betagte Leser werden sich möglicherweise erinnern) über die Leber gelaufen ist, aber sie muss ihn derart gestochen haben, dass er gestern eine ganze Seite im „D‘Lëtzebuerger Land“ brauchte - und hier sind die Seiten bekanntlich besonders groß -, um seinen Unmut über Außenminister Asselborn auszulassen, betreibe der mit seinem „charme de la naïvité jouée“, seinem „accent exotique“ und seiner „proximité populaire“ doch gar keine richtige Außenpolitik. „Cela fait passer à la télé et grimper les sondages personnels. Mais cela ne fait pas encore un concept de politique extérieure“, so ein verärgerter Wiseler, der natürlich nur wütend ist, dass er den Rest seines Arbeitslebens auf der Oppositionsbank verbringen muss. Da loben wir uns doch Stéphanie von Luxemburg, denn die ist nicht griesgrämig wie die CSV, sondern strahlend wie ein Diamant. Bei ihrem ersten Auftritt seit der Geburt von Prinz Charles (nicht zu verwechseln mit Prinz Charles) hat sie am Mittwoch nämlich „ihre Mama-Kurven“ gezeigt, wie „bunte.de“ begeistert zu berichten weiß, und dabei anscheinend ein gar gewagtes Kleid getragen: „Stéphanies Oberteil erinnert an den Dschungel“. So bekommt  „Vakanz doheem“ gleich eine ganz andere Bedeutung...