LUXEMBURG
INGO ZWANK

Abarth präsentiert Spider 124 und Rennsemmel 595

Der neue Abarth 124 Spider garantiert Nervenkitzel und Fahrspaß, den nur ein echter Spider aus dem Hause Abarth leisten kann - oder doch aus dem Hause Mazda? Dank der Entwicklungsarbeit des Abarth Racing Teams verkörpert das Auto perfekt Performance, Veredelungskunst und technische Perfektion - ein echter Fahrgenuss mit der Technik des MX-5. Der 124 Spider zaubert ohne jeden Zweifel jedem Roadster-Fan ein Lächeln ins Gesicht. Zur herausragenden Leistungsdynamik des 124 Spider passt das mechanische Sperrdifferential, mit dem er serienmäßig ausgestattet ist. Dank dieser Supercar-Ausstattung kommt der sportliche Charakter des Spider voll zur Geltung: Das Gewicht mit 1.060 Kilo wird zwischen den Achsen passend verteilt - bei optimaler Agilität und ein souveränem Fahrgefühl. Unter der Haube findet man einen leistungsstarken Vierzylinder mit 1,4 Litern Hubraum samt MultiAir Technologie der 125 kW (170 PS) liefert. Das Fahrwerk verfügt über eine Doppelquerlenker-Aufhängung an der Vorderachse sowie eine Fünflenker-Multilink-Hinterachse, was eine geniale Kurvenstabilität garantiert und ein sicheres Gefühl beider der Höchstgeschwindigkeit von 230 km/h verleiht.

Da der Motorsound ein grundlegender Bestandteil aller Abarth-Fahrzeuge ist, liefert die serienmäßige „Record Monza Sportauspuffanlage“ mit Dual-Mode-System den passenden Sound: Je nach Drehzahl und Einhaltung des linearen Drehmomentverlaufs modifiziert sie den Abgasweg und sorgt für das verlangende, tiefe Röhren… was natürlich auch den Abarth 595 unverkennbar macht.

Aufgemotzte Weiterentwicklung

Die kleine Rennsemmel ist die Weiterentwicklung der legendären Ikone mit dem Skorpion, allerdings leistungsstärker, in der Basisversion noch besser ausgestattet und mit Innovationen, die sonst nur deutlich teureren Autoklassen vorbehalten sind. Der neue 595 ist in zwei Varianten erhältlich - als Limousine und Cabriolet - und das neue Abarth Line-up umfasst mit 595, 595 Turismo und 595 Competizione drei Ausstattungsvarianten und genauso viele Motorisierungen und Veredelungsstufen. Der 595 Competizione ist so mit einem leistungsstarken T-JET Triebwerk mit 1,4 Litern Hubraum und einem 180 PS starken Motor ausgestattet und bringt dank des Garrett-Turboladers GT 1446 ein Drehmoment von 250 Nm bei 3.000 U/min auf die Straße. Das Auto ist für Adrenalin-Junkies der fahrbare Untersatz schlechthin, ein Gefährt, das Rennsport-Feeling im Kleinen liefert.

Im Innenraum stammen die Sitze vom Premiumanbieter Corsa by Sabelt und bieten für einen Fahrer wie mich einen außergewöhnlichen Seitenhalt, wie geschaffen für sportlich ambitionierte Touren. Leider sind die Sitze aber nichts für etwas korpulentere Fahrer, da dies zu unangenehmen Drucksituationen führt. Und doch: Man muss die beiden Soundmachines einfach lieben…


Den Abarth 595 gibt es ab 18.106 Euro, den Spider 124 ab 38.678 Euro - alle Infos und auch entsprechende Konfiguratoren gibt es unter www.abarth.lu