LUXEMBURG
LJ

Ein Fahrzeugbesitzer aus Luxemburg-Stadt rief in der Nacht auf Montag die Polizei an und sagte, dass ein fremder Mann in seinem Fahrzeug vor dem Haus sitzen würde.

Die Polizei fand das Auto in der Rue d’Itzig mit offener Fahrertür. Im Inneren lag ein Mann schlafend auf dem Fahrersitz. Die Beamten erkannten, dass es sich um einen Drogenkonsumenten handelte, welcher bereits mehrmals polizeilich in Erscheinung getreten ist.

Der Mann gab an, dass die Fahrzeugtür unverschlossen war und er nach Wertgegenständen gesucht habe, dabei jedoch eingeschlafen sei. Offenbar weil er zuvor Drogen genommen hatte. Er wurde mit zur Dienststelle genommen und Protokoll wurde erstellt.