LUXEMBURG
MM

LIST veräußert Medizinsoftware an Abacus Consulting

Das „Luxembourg Institute for Science and Technology“ (LIST), hat seine als „GECAMed“ bezeichnete Medizinsoftware an das luxemburgische Unternehmen Abacus Consulting & Solutions S.A., übertragen. Der Preis wurde nicht bekanntgegeben.

Basierend auf einer sicheren Open-Source-Plattform, die von Forschern des LIST in Partnerschaft mit den luxemburgischen Ärzten entwickelt wurde, ermöglicht GECAMed die Verwaltung und Nutzung von medizinischen Daten. Erstmals im Jahr 2005 gestartet, wurde die Software kontinuierlich an die Bedürfnisse des Gesundheitswesens angepasst und verbessert. Darüber hinaus haben zahlreiche luxemburgische Unternehmen und Institutionen dazu beigetragen, einschließlich der eSanté-Agentur, der luxemburgischen Verband der Ärzte und Zahnärzte (AMMD), die Robert-Schuman-Krankenhäuser, Doctena, Agfa Healthcare, Astrazeneca und Pfizer, so dass GECAMed heute von fast zehn Prozent der Ärzte im Land sowie von allen medizinischen Zentren verwendet wird.

Die Übertragung an einen kommerziellen Nutzer sei nun ein logischer Schritt, teilte das LIST, das die Software fortan noch wartet, mit.