LUXEMBURG
JEFF KARIER

Neues Lager „Diekirch Unfiltered“ bietet breitere Aromen und hopfige Noten

Mit einem neuen Bier möchte die „Brasserie de Luxembourg“ der Nachfrage nach Bieren mit mehr Charakter gerecht werden. Seit gestern ist das „Diekirch Unfiltered“ erhältlich und soll diese Nachfrage bedienen. Bei dem Bier handelt es sich um ein Lagerbier, das sich unter anderem durch seine hopfigen Noten abheben soll und für jene, die normales Lager satthaben, eine Alternative bieten.

Dies gelinge durch die Braumethode des „Late Hopping“. Verwendet wurden die Hopfen Mistral und Ella, die dem Bier runde Aromen, Frische sowie blumige Noten geben. Wie Pierre Van Vynckt, Braumeister und Betriebsleiter, erklärt würde außerdem die restliche Hefe „eine breitere Palette von Aromen, die einen erfrischenden Geschmack, wie man ihn oft bei ungefilterten Bieren findet“ bieten. So habe „Diekirch Unfiltered“ ein ganz eigenes Geschmacksprofil, lasse dennoch erkennen, dass es sich dabei um ein Diekirch-Bier handelt. Mit 5,5 Prozent hat das „Diekirch Unfiltered“ etwas mehr Alkohol als das „Premium Pils“ mit seinen 4,8 Prozent.

Passende Form zum Geschmack

Um seinen spezifischen Charakter zu verstärken, bringt die Brauerei begleitend ein neues Glas auf den Markt. Der konisch zulaufende Fuß wurde entwickelt, um ein optimales Geschmackserlebnis zu bieten. „Wir haben ein neues originelles Glas gewählt, dessen Design sowohl die Natur des Produkts erklärt, als auch seine Aromen hervorhebt“, sagt Gilles Nackaerts, Generaldirektor der „Brasserie de Luxembourg“, und fasst zusammen: „Dieses neue Glas hat wie unser ‚Diekirch Unfiltered’ Charakter und ist individuell.“

Neben dem „Premium Pils“ und dem „Grand Cru“ ergänzt das neue Lagerbier das Angebot der Brauerei, die Teil von „AB InBev“ ist, das außerdem aus „Diekirch 0,0%“, „Diekirch Radler“ und dem saisonalen „Diekirch Christmas“ besteht.

„Diekirch Unfiltered“ ist in den üblichen Verkaufsstellen zu finden, und zwar als Vierer-Pack sowie in Restaurants, Bars und Cafés des Landes. Aber auch in Teilen Belgien und Frankreichs wird das neue Bier erhältlich sein.

Mehr unter www.brasseriedeluxembourg.lu