LUXEMBURG/KÖLN
LJ/PETRA WIRZ

Die neuesten Schmuck-Kreationen von Catherine Muller

Viel Farbe und kreative Formen bestimmen die neue Kollektion der luxemburgischen Goldschmiedin Catherine Muller. In ihrer aktuellen Ausstellung zeigt sie vom 18. bis 20. November exklusive Goldschmiedearbeiten aus ihrem Schmuckatelier.

Unter einer Krone aus feinen Kettengliedern schwingt ein klarer Lemon-Zitrin an einem goldenen Ohrring, auf einem massiven Silberring ruht ein exklusiver Boulder-Opal: Kontrastreicher könnte das Spiel zwischen filigraner und kraftvoller Goldschmiedekunst nicht sein.

Wie schön sich Gegensätze anziehen, beweist auch ein Paar edle Ohrringe, deren Kopf in Pagodenform einen goldenen Gegenpol zur silberglänzenden japanischen Perle bildet oder der puristische Silberring mit schillernden cognacfarbenen Brillanten.

Edelsteine in starken Farben prägen die Kollektion: Ein prächtiger Mandaringranat in kräftigem Orange, goldgefasst an einem Anhänger, oder strahlend blaue Chalcedon-Pampeln, die an einem Paar Silberohrringen baumeln. Catherine Muller gelingt es mit Finesse, die Ausstrahlung edler Steine in aussagekräftige Formen zu fassen.

Ganz pur präsentieren sich ein Armband und eine Kette aus handgeschmiedeten Gliedern in 18-karätigem Gold. Ihr Knebelverschluss ist so stilvoll, dass er wie ein zusätzliches Accessoire wirkt. Auch die Halsketten aus gebürstetem Silber sind mit dem feinen Knebel versehen, der je nach Modell mit japanischen Perlen, Korallen oder farbigen Brillanten verziert ist. Dass auch der Winter sommerlich anmuten kann, das zeigt uns ein Paar Ohrringe mit gelben Saphiren, die eine funkelnde Blüte bilden und ein Collier aus roten Korallenperlen: Denn diese Kreationen bringen selbst kalte Tage zum Leuchten...


www.catherine-muller.de