KEHLEN/LUXEMBURG
LJ

Juki TV ist eine aus der Krise erwachsene Kreativ-Idee

Der „Shut-down“ legt den jeweiligen Grundcharakter der Betroffenen offen. Die einen verkriechen sich in den Federn, die anderen lesen sich quer durch die Weltliteratur, wieder andere killen den ganzen Tag virtuelle Aliens. Der „Shut-down“ ist aber auch die Stunde der Kreativen, derjenigen die aus der Situation nicht nur das Beste, sondern etwas Besonderes machen.

Wie die Macher von Juki TV, einem handygerechten Videokanal, der eigene Ideen und „Mitmach-Fernsehen“ propagiert. Den Machern ist es „wichtig, die Leute, mit einem regelmäßigen ‚Input‘ von News, Kunst, Sport, Kultur, Entertainment, Hobbies, kreativen Beiträge, Musik, etc. zu versorgen.“ Hinter der Idee des Juki TV’s, steht das Juki Team, ein gemeinnütziger Verein. Mitmach-Fernsehen ist aufgrund der technischen Entwicklung von Smartphones und Co. praktisch von jedem Haushalt aus möglich. Ein Tribut daran ist das Hochformat der online gestellten Sendungen. Jede neue Episode von Juki TV wird mit einer Programmvorschau anmoderiert. Vor- und Zurückspulen durch den Nutzer zu den persönlich bevorzugten Inhalten ist von den Machern geradezu erwünscht. In jeder Sendung gibt es zunächst aktuelle News aus der Gemeinde Kehlen.

Unterhaltung und Humor sind fester Programmbestandteil. Regelmäßig gibt es selbstgedrehte Einblicke in das Zuhause lokaler Künstler. Trotz des gesetzten Rahmens soll jede Folge anders sein, allein schon durch die Aufforderung zum Mitmachen und Mitgestalten. In Zeiten der Krise will Juki TV auch als Plattform für Hilfsangebote dienen. Juki TV findet man auf Youtube. Die Webseite www.juki.lu ist noch im Aufbau.