LUXEMBURG/USELDINGEN
LJ

Am Wochenende des 15. und 16. Juni: Spectaculum und Gaudi rundum die Useldinger Burg

Jedes Jahr Mitte Juni ist die Useldinger Burg Schauplatz einer großen historischen Veranstaltung und viele Gäste aus Nah und Fern finden sich ein, um sich auf eine spannende und unterhaltsame Reise ins Mittelalter zu begeben, umgeben von einem einzigartigen Ambiente. Eine hohe Anzahl an Händlern mit ihren historischen Ständen und emsige Handwerker verschaffen interessierten Besuchern einen Einblick in fast ausgestorbene Berufe, wie Scherenschleifer, Salzhändler, Glasbläser oder Seilbinder.

Einladung der Ritter und Burgfräuleins

Am Wochenende des 15. und 16. Juni, jeweils von 10.00 bis 19.00, ist es dann wieder soweit: Stolze Ritter, edle Burgfräuleins und raue Wikingergesellen haben ihre Lager aufgeschlagen und zeigen, wie das Leben in jenen Zeiten vonstatten ging.

Musiker (Aragorn, Rhesus positif, Krless), Gaukler und Jongleure (Tamino, Ambra Luna) aus Tschechien, Frankreich, Deutschland und Luxemburg sowie allerlei sonstiges Gesindel animieren die Gäste und sorgen für gute Laune. Natürlich wird wie jedes Jahr das Wort „Kinderprogramm“ sehr groß geschrieben. Karussell, Kinder-Ritter-Show, verschiedene Workshops, Glücksrad, für Abwechslung ist reichlich gesorgt.

Für jeden etwas

Mittelalterliche Spezialitäten, Speis und Trank
aus eigener Küche sorgen für das leibliche Wohl. Das Angebot für Vegetarier reicht vom einzigartigen Ritterfladen über ein schmackhaftes Champignons-Gericht bis zur Ollapotrita, der mittelalterlichen Suppe im Bauernbrot.

Neben traditionellem BBQ gibt’s noch saftige Ritterburger, Rittersteaks oder leckeren Flammlachs, dazu „Crêpes“, Strauben oder Waffeln als Dessert.

Alle Voraussetzungen zu einem guten Gelingen der 13. Ausgabe des Useldinger Mittelalterfestes sind also gegeben.