LUXEMBURG
JK

„Ailey II“ des „Alvin Ailey American Dance Theater“ im Escher Theater

Im Rahmen einer internationalen Tournee wird „The Next Generation of Dance. Ailey II“, die junge „Company“ des legendären „Alvin Ailey American Dance Theaters“ (AAADT), das der Tänzer und Choreograph Alvin Ailey 1958 in New York ins Leben rief, am Sonntag, dem 13. Januar um 20.00 im Theater der Stadt Esch-Alzette zu sehen sein.

Seit über vierzig Jahren verbindet „Ailey II“ den Geist und die Energie der besten jungen Tanztalente des Landes mit der Leidenschaft und kreativen Vision herausragender Choreografen der Gegenwart. „Ailey II“ wurde 1974 von Alvin Ailey, der 1989 verstarb, als „Repertory Ensemble“ ins Leben gerufen und verkörpert Aileys bahnbrechende Mission, eine erweiterte kulturelle Gemeinschaft aufzubauen, die Tanzaufführungen, Training und Gemeinschaftsprogramme für alle Menschen bietet.

„Ailey II“ vereint die Energie von zwölf talentierten jungen Tänzerinnen und Tänzern unter der künstlerischen Leitung von Troy Powell mit einem spannenden Repertoire von neuen Werken und Klassikern, zu dem die „New York Times“ meinte: „Es gibt nichts Schöneres als einen Abend mit Ailey II“.

Afroamerikanisches Kulturerbe

Der Tanz der Kompanie „Ailey II“ trägt das afroamerikanische Kulturerbe, das nach Alvin Aileys Worten „mal traurig, mal strahlend, aber immer voller Hoffnung“ ist, in sich. Die Choreografien der Veranstaltung tauchen ein in die Geschichte „des schwarzen Volkes“.

Sie sind „volksnah und extrem anspruchsvoll, schön und ergreifend“, wie es in der Vorankündigung des Events des Escher Theaters heißt.

www.theatre.esch.lu