DIFFERDINGEN
LJ

„Blues Express“ in Lasauvage und Fond-de-Gras kannte großen Erfolg

Am zwei verschiedenen Orten der Gemeinde Differdingen, in Lasauvage und Fond-de-Gras, ging am vergangenen Samstag der „Blues Express 2018“ über die Bühne. Mit von der Partie waren 40 internationale, regionale und nationale Gruppen, die im Verlaufe eines einzigen Abends auftragen. In Lasauvage gastierten unter anderem „Heritage Blues Company“, „The Paul DesLauriers Band“ aus Kanada , Richie Kotzen aus den USA, die „Renegade Dukes“, die „Louisiana Dixie Band“ aus Belgien oder „Magic Jazz Band“ aus Frankreich, während in Fond-de-Gras „Canned Heat“ (USA), die „Big Band Opus 78“, die „Big Band Spectrum“, die „Gaasserock Blues Band“, „Fritz and his pumping piano“ und andere mehr zu begeistern wussten.

Des Weiteren fanden verschiedene Kunstausstellungen statt und die Besucher hatten die Gelegenheit, das „Musée Eugène Pesch“ und das „Espace muséologique“ in Lasauvage in Augenschein zu nehmen. In der Festivalsnacht waren beide Konzertstätten durch die Minièresbunn“ verbunden. Der erste „Blues Express“ wurde 2004 von der Stadt Differdingen in enger Zusammenarbeit mit dem „Train 1900“ un der „Minièresbunn“ organisiert. In diesem Jahr ging also die 15. Auflage dieses Events über die Bühne.