LUXEMBURG
LJ

Zivile Zeremonie in der Phiharmonie mit anschliessender Militärparade - Eindrücke in Bildern

Das Epizentrum des Nationalfeiertags war dieses Jahr der Kirchberg - dies wegen der Tram-Arbeiten in der “Avenue de la Liberté”. Am Morgen wohnten das großherzogliche und das erbgroßherzogliche Paar sowie Prinz Félix, Prinz Louis, Prinzessin Alexandra und Prinz Sébastien  dem offiziellen Festakt zum Nationalfeiertag in der Philharmonie bei, in dessen Rahmen verdienstvolle Mitbürger ausgezeichnet werden. Es waren in diesem Jahr: die Soldaten vom Minenräumdiest, die von dem schrecklichen Unfall vom 14. Februar im Munitionsdepot auf Waldhaff direkt betroffen waren - zwei Männer waren damals umgekommen, zwei wurden schwer verletzt -, der Unternehmer Bob Kneip, die Schauspieler Désirée Nosbusch und Fernand Fox, TV-Moderator und Produzent Frank Elstner, Ex-OGBL- und CSL-Präsident Jean-Claude Reding, Ex-UEL und -Handelskammerpräsident Michel Wurth, und Paul Diederich, Gründer und Präsident der Fondation Alzheimer sowie der Sportler Tom Habscheid.
Anschliessend begaben sich das großherzogliche und das erbgroßherzogliche Paar sowie Prinz Sébastien zur Ecke Avenue John F. Kennedy/Rue des Coquelicots, wo die Militärparade mit anschließendem Defilee der zivilen Vereinigungen über die Bühne ging. Nach der Parade hatte die Armee zu ihrem dritten Armeefest eingeladen, das diesmal auf der Place de l'Europe stattfand.
Den Abschluss der Feierlichkeiten bildet das feierliche “Te Deum” in der Kathedrale ab 16.30.