LUXEMBURG
LJ

Die neue künstlerische Leiterin des „Festival de Wiltz“ heißt Elvira Mittheis

Das „Festival de Wiltz“ ist zweifelsohne eine Institution im Norden des Landes. 1953 aus der Wiege gehoben, steckte es allerdings in den vergangenen Jahren in finanziellen Nöten, insbesondere seit derRotstift am Budget angesetzt wurde. Die damalige Kulturministerin Maggy Nagel hatte ihre Subsidien an die Veranstalter kultureller Events im Land bekanntlich überdacht, beziehungsweise drastisch gekürzt, weswegen es die Organisatoren des Wiltzer Festivals zuletzt nicht leicht hatten. Eine neue Struktur soll das Traditionsfestival nun modernisieren und nicht zuletzt vor dem Aus bewahren.

Wie Pierre Koppes, Kulturschöffe der Gemeinde Wiltz, gestern mitteilen ließ, wurde mit Elvira Mittheis eine neue künstlerische Leiterin des „Festival de Wiltz“ ernannt. Von 2008 bis 2014 arbeitete sie im CAPe Ettelbrück, war dort Pressesprecherin und betreute das Marketing. 2014 folgte sie Ainhoa Achutegui ins „Centre Culturel de Rencontre Neimënster“, wo sie zuständig ist für Marketing, Kommunikation, Social Media, diverse Projekte managt und in der Programmgestaltung mitwirkt.

„Mit Elvira Mittheis gewinnt Wiltz eine erfahrene Kulturmanagerin, die nicht nur das ,Festival de Wiltz‘ neu beleben wird, sondern auch neue Impulse für das gesamte kulturelle Leben der Gemeinde bringen wird“, heißt es in der Mitteilung. Elvira Mittheis wird ihre Arbeit am 1. Oktober 2016 aufnehmen.

Unterstützt durch Anne-Marie Krettels

Elvira Mittheis wird in ihrer Arbeit unterstützt werden durch die gebürtige Wiltzerin Anne-Marie Krettels. Nachdem sie ihr Studium 2013 mit einem „Master of Arts in Ästhetik, Kunst und Soziologie der Kultur“ abgeschlossen hat, arbeitet Anne-Marie Krettels für das „Luxembourg City Film Festival“ und ist dort Leiterin des Kinder- und Jugendprogramms. Seit 2003 ist Anne-Marie Krettels Mitglied des artistischen Komitees des Wiltzer Festivals. Sie wird in Zukunft die Aufgabe haben, kreative und kulturelle Angebote für Kinder und Jugendliche zu entwickeln sowie das Projekt „Kindermuseum LUDO“ in seinem Aufbau zu koordinieren.

Elvira Mittheis und Anne-Marie Krettels werden innerhalb der Struktur der Kulturkoordinationsplattform „Coopérations a.s.b.l.“ arbeiten und dort den bereits bestehenden soziokulturellen Programmbereich mit ihren neuen Tätigkeiten ergänzen. „Mit der im Oktober zu erwartenden Konstitution der ,Culture Wiltz a.s.b.l.‘ ist die Stadt Wiltz auf dem besten Weg, sich auf der kulturellen Landkarte Luxemburgs neu zu positionieren und kann optimistisch in die Zukunft sehen“, zeigt sich der Kulturschöffe in seiner Mitteilung zuversichtlich.