LUXEMBURG
LLJ

Richtfest am Bauvorhaben „Kräizerbierg“ des „Fonds du Logement“ in Grevenmacher

Der „Fonds du Logement“ hat gestern das Richtfest zu dem Bauprojekt „Kräizerbierg“ in Grevenmacher, auf einem Grundstück in der Rue Kahlenberg, vorgenommen. Gebaut wurde eine Residenz mit 23 Wohnungen. Der Veranstaltung wohnten Wohnungsbauministerin Sam Tanson, der Grevenmacher Bürgermeister Léon Gloden und die Präsidentin des „Fonds du Logement“, Diane Dupont, bei.

Errichtet wurde die Residenz auf dem Gelände einer ehemaligen Tankstelle, gleich neben einem Gebäude, das 1994 von „Valentiny hvp architects“ für den „Fonds du Logement“ gebaut wurde. Die 23 Apartments der Residenz verfügen alle über zwei bis drei Schlafzimmer auf einer Gesamtwohnfläche von 64 bis 93 Quadratmetern. Alle Wohnungen haben einen Balkon. Eine Wohnung ist behindertengerecht eingerichtet.

Im Untergeschoss des Gebäudes sind 32 PKW-Stellplätze eingerichtet sowie die Keller und die technischen Lokale der Residenz.

Die Grünanlagen rund um die Residenz sollen durch neue Bäume ergänzt werden. Die Residenz „Kräizerbierg“, deren Wohnungen für die Vermietung bestimmt sind, verfügt über die Energieklasse A/A/A.

Die Kosten für dieses Projekt mit 23 Wohnungen, das vom Wohnungsbauministerium kofinanziert wird, belaufen sich auf 5,3 Millionen Euro (ohne TVA und Honorare).

Errichtet wird das Gebäude in Grevenmacher nach den Plänen des „bureau d’architecture Valentiny hvp architects“.