LORENTZWEILER
IZ

Nouma und Codur entwickeln in Lorentzweiler Modell für partizipatives Seniorenwohnen

Seniorenwohnen ist ein großes und wichtiges Thema unserer Gesellschaft. Das Altersheim ist nicht der einzige Ausweg. Nachbarländer wie Deutschland und Dänemark sind Vorreiter für verschiedene, innovative und kooperative Lebensraumlösungen.

Das Motto lautet „Vorstellen - Bauen - Leben“. Ende 2018 haben Nouma und der Immobilienentwickler Codur gemeinsam ein Angebot im Bereich des ökologischen und partizipativen Wohnens für ältere Menschen in der Gemeinde Lorentzweiler entwickelt. Diese Allianz vereint Wirtschaftskraft und Know-how der beiden Akteure, um eine nachhaltige und kooperative Alternative zum Seniorenwohnen in Luxemburg zu bieten, wie es offiziell heißt. Durch diese Zusammenarbeit bringt Codur S.A. seine Erfahrung in den Bereichen nachhaltiges Bauen und gesunde Materialien ein, von der Akquisition des Standorts über das Design bis hin zur Fertigstellung von Häusern. Nouma, ein luxemburgischer Pionier im Bereich des partizipativen Seniorenwohnens, unterstützt Codur bei der Konzeption und Vermarktung des Projekts und wird zukünftige Bewohner bei der Einrichtung des Gemeinschaftsprojekts unterstützen.

Faktor Mensch

„Ich habe Nouma gegründet, um Senioren einen alternativen Lebensstil zu bieten. Die Idee reifte in mir, nachdem ich zwei Jahre lang recht isoliert lebende Senioren besucht hatte. Ich war beeindruckt, zu sehen, dass man nach einem reichen und aktiven Familien- und Berufsleben die meiste Zeit allein sein kann. Wir haben in Luxemburg das Glück, von einer qualitativ hochwertigen Versorgung profitieren zu können, aber wir vernachlässigen die Bedeutung des Faktors Mensch“, sagt Emma Zimer, Gründerin von Nouma. Partizipativer Wohnungsbau ziele darauf ab, die menschliche Dimension im Zentrum wiederherzustellen. Neben einer voll ausgestatteten Privatwohnung (Küche, Bad, Wohnzimmer, Schlafzimmer), in der man unabhängig wohnen kann, gibt es Gemeinschaftsräume, in denen Momente gemeinsam verbracht werden können. „Durch die Beteiligung an der Schaffung ihres Lebensraums entscheiden die zukünftigen Bewohner gemeinsam, wie weit der tägliche Austausch geht. Jeder partizipative Lebensraum ist einzigartig, weil er von den Menschen bestimmt wird, aus denen er besteht“, sagt Zimer über das „gemeinsame Abenteuer sowohl für das Support-Team als auch für die zukünftigen Bewohner.“

Vorstellen

Am Standort Lorentzweiler wird es so insgesamt zwölf Wohneinheiten geben, die sich auf das bestehende (zu renovierende) Haus und einen Neubau im hinteren Bereich verteilen, samt einem bewaldeten Garten. Die meisten Parkplätze werden unterirdisch sein, mit drei Außenplätzen. Gemeinsame Bereiche sind bereits vorgesehen, ihre Funktionsweise muss noch mit den zukünftigen Bewohnern ausgearbeitet werden. In diesem Rahmen begann die Designphase im Dezember 2018, wie Zimer ausführt. Nouma ermöglicht kreative Begegnungen mit den zukünftigen Bewohnern, um alle Schlüsselelemente bei der Gestaltung dieses Projekts zu entwickeln: Inhalt des gemeinsamen Raumes, Wahl der Materialien, Lebensprinzipien im partizipativen Wohnen usw.. Dieser Prozess wird im Frühjahr 2019 mit der Einreichung des Bauantrags abgeschlossen sein.

Bauen

Die zukünftigen Wohneinheiten werden in Form „Verkauf bei Fertigstellung“ angeboten, sobald die Baugenehmigung vorliegt. Reservierungen sind im Voraus möglich. Um die Nachhaltigkeit des Projekts zu gewährleisten, wird Nouma am Marketing teilnehmen und die Käufer zu einer Präsentation des Wohnprojekts begrüßen und sicherstellen, dass die individuellen und projektspezifischen Erwartungen erfüllt werden. Käufer, die investieren und von einem Leasingvertrag profitieren möchten, können sich ebenfalls dem Projekt anschließen, wie die Bauträger mitteilen. Während der Bauarbeiten müssen die zukünftigen Bewohner ihre Prinzipien des Zusammenlebens festlegen: Festlegung einer Charta, Kriterien für die Auswahl der zukünftigen Bewohner, interne Regelungen.

Leben

In dieser Phase, wenn die Wohnungen übergeben werden, übernehmen die Miteigentümer die Räumlichkeiten, passen die Räume an und beginnen gemeinsam eine neue Seite des Lebens. Nouma wird alle Bewohner in diesem Prozess über einen Zeitraum von sechs Monaten nach dem Einzug unterstützen. Eine Mission, die je nach Bedarf und auf Kosten der zukünftigen Miteigentümer erweitert werden kann.

„Wir sind sehr stolz auf diese Partnerschaft. Codur S.A. hat sich schon immer für starke und gut konstruierte Partnerschaften auf der Grundlage gemeinsamer Werte entschieden“, ergänzt Céline Depiesse, Direktorin von Codur S.A., in einer Stellungnahme. „Gemeinsam mit Emma Zimer können wir die Projektentwicklung unterstützen und von Anfang an eine hohe Qualität in Design und Ausführung garantieren.“


Für die Teilnahme an Sitzungen oder weitere Informationen zum Sitzungsplan ist Emma Zimer unter 621 35 45 85 oder per E-Mail info@nouma.lu erreichbar


Am 19. Mai findet von 11.00 bis 17.00 ein Tag der offenen Tür statt - Treffpunkt: 79, Route du Luxembourg in Lorentzweiler