PASCAL STEINWACHS

Derweil sich in den sozialen Medien wegen dem Luxemburgisch-als-erste-Amtssprache-und-Nationalsprache-für-alle-Einwohner-Petitionsdings aktuell gerade die Köpfe eingeschlagen werden und ein Teil der Eingeborenen mal wieder deutlich macht, wes Muttis Kind er ist (Erinnerungen an das oberpeinliche, dreimalige Referendums-Nein werden wach), sorgt eine andere Petition (der es allerdings noch arg an Unterschriften fehlt) bei unseren internationalen Nachbarn für weitaus mehr Aufregung, nämlich diejenige zur Abschaffung von Großherzogs, was die „Bunte“ dieser Tage auf ihrer Webseite dann auch zum Hammertitel „Guillaume & Stéphanie von Luxemburg: Abstimmung! Ist das das Ende der Monarchie?“ inspirierte. „Damit wäre Großherzog Henri (61) de facto entmachtet und sein ältester Sohn Erbgroßherzog Guillaume (34) würde nie den Thron besteigen“, so die www-„Bunte“, die unter besagtem Artikel praktischerweise auch noch den Link „Stéphanie von Luxemburg: Wie sehr schmerzt sie Claires Baby-Glück?“ platziert hat.

Und, um bei den Promi-News zu bleiben, „Foreign Affairs“-Hauptdarsteller Jean Asselborn besuchte am Samstag das Oldenburger Filmfestival. Nicolas Cage war auch da...