LUXEMBURG
LJ

„Armistice“-Feierlichkeiten in der Hauptstadt

Jahr um Jahr wird der 11. November 1918, das Ende des Ersten Weltkrieges, in Frankreich feierlich begangen. Auch die in Luxemburg lebenden Franzosen gedenken an diesem Tag ihrer Landsleute, die während der „Grande Guerre“ ihr Leben ließen.

Gestern Vormittag wurden Blumen am „Monument du Souvenir - Gëlle Fra“ in der Oberstadt niedergelegt, bevor eine Gedenkfeier am Mausoleum der französischen Soldaten, die im Ersten Weltkrieg (1914 bis 1918) ihr Leben im Großherzogtum ließen, stattfand.