LUXEMBURG
MARCO MENG

Patrick Ittah verlässt zum heutigen Tag die Gesellschaft

Patrick Ittah, geschäftsführender Direktor von Orange Luxembourg, dem seit 2010 zweiten Mobilfunkanbieter des Landes, hat gestern angekündigt. Er hat die Gesellschaft verlassen, „um sich neuen beruflichen Herausforderungen zu stellen.“ Ittah war der zweite Direktor an der Spitze von Orange Luxembourg, seit sich die Marke 2009 in Luxemburg etabliert hat.

Unter seiner Leitung seit Ende 2010 haben sich die Aktivitäten der Gesellschaft kontinuierlich erweitert. Das Unternehmen zählt im Großherzogtum mittlerweile mehr als 100.000 Kunden.

Erst vor kurzem hat die Gesellschaft ihr 4G LTE-Netzwerk in Betrieb genommen und einen Vertrag mit dem Logistikunternehmen Transalliance geschlossen.

Im Februar soll Nachfolger ernannt werden

„Ich bin sehr stolz, die Möglichkeit gehabt zu haben, für Orange in Luxemburg zu arbeiten. Es war aufregend, voller Herausforderungen und reich an Emotionen. In einem sich schnell verändernden Umfeld ist die Gesellschaft beständig gewachsen und hat neue, kundenorientierte Innovationen auf den Markt gebracht“, so Patrick Ittah in der gestrigen Erklärung.

Im Laufe des Montas Februar soll ein Nachfolger als Direktor von Orange Luxemburg ernannt werden, bis dahin übernimmt Werner De Laet, Chief Financial Officer von Mobistar, übergangsmäßig die Geschäftsführung und soll damit für einen nahtlosen Übergang sorgen.

Orange Communications Luxembourg s.a. ist ein Telekommunikationsunternehmen, das seit Mai 2004 auf dem Luxemburger Markt Mobilfunk, Festnetz und ADSL Dienste betreibt. Das Unternehmen ist eine hundertprozentige Tochter des belgischen Anbieters Mobistar, eines der größten Telekommunikationsunternehmen in Belgien. Mehrheitseigner an dieser ist wiederum die France Télécom S.A., die indirekt über Atlas Services Belgium S.A. rund 53% von Mobistar hält.

Der Rest der Aktien befindet sich in Streubesitz. Mobistar-Sprecher Thierry Iafrate bekräftigt auf Nachfrage, das Ausscheiden Ittahs habe „allein persönliche Gründe“. 2011 hatte der Umsatz von Mobistar um 19% auf rund 1,7 Milliarden Euro gesteigert werden können. Der Reingewinn ist von 280 Millionen Euro im Jahr 2008 auf 221 Millionen 2011 gesunken. Flagschiff des Konzerns ist Orange Communications Luxembourg S.A.