PASCAL STEINWACHS

Was so ein Ortswechsel doch alles bewirken kann. Da weilt der US-Wahlkampf-Sonderkorrespondent der Erzbistumszeitung (nicht zu verwechseln mit den US-Wahlkampf- Sonderkorrespondenten von „Tageblatt“ und RTL) gerade erst einmal ein paar Tage im „land of the free“ und „home of the brave“, und schon ist er dem Charme von Donald, „Grab Them By The Pussy“ (Packt sie bei der Katz‘), Trump total und vollständig erlegen, wie sein gestriger US-Wahlkampf-Sonderbericht erahnen lässt: „Er (Donald) kann auch anders. Neben den üblichen Kampagnenslogans („build a wall“, „make our country safe“, „defeat ISIS“, bring our jobs back“, usw.) spricht der Kandidat auch ansatzweise über konkrete Politikinhalte.“ Astonishing!

Mehr „spooky“ denn „astonishing“ hingegen der Auftritt des adr-Nachwuchspolitikers Joe Thein, dem die Doku-Serie „routwäissgro“ doch am Sonntag tatsächlich ein ganzes Porträt widmete, bei dem der nationalkonservative Petinger Gemeinderat mit dem zackigen Haarschnitt sagenhafte 25 Minuten unbehelligt drauflosplappern konnte, und dabei unter anderem bei einem kulinarischen Tête-à-Tête mit seinem Mentor Fernand Kartheiser gefilmt wurde. Was ist das doch für eine seltsame und fremde Welt...