LUXEMBURG
JEFF KARIER/DANIEL OLY

Outdoor-Lautsprecher mit sattem Sound

Ein Lautsprecher, der den Anforderungen von Outdoor-Aktivitäten gerecht wird und dabei auch einen guten Klang liefert. Das soll laut dem Hersteller der „SoundCore Icon“ bieten. Der tragbare Lautsprecher hat eine gute Größe, mit der er in fast jeden Rucksack oder Tasche passt. Hinzu kommt, dass das Gerät zum Teil mit Silikon überzogen ist, was den nötigen Schutz bietet. Die Vorder- sowie Rückseite haben hingegen einen Stoffüberzug, da hier der Klang herauskommt. Dabei hat er einen IP67 Wasserschutz. Wenn er also mal ins Wasser fällt, ist das kein Problem. Nützlich ist die Silikonschlaufe, an der man den Lautsprecher problemlos an Haken oder Ästen aufhängen kann. Um einen Stereosound zu bieten, kann man zwei „SoundCore Icon“-Geräte miteinander verbinden und in den entsprechenden Modus schalten. War der Klang vorher bereits recht gut, überzeugt dieser nun auf ganzer Linie. Mit einem Preis von 59,99 Euro ist der Lautsprecher auch preislich durchaus attraktiv.

tinyurl.com/GC-Soundcore

Lëtzebuerger Journal

Windbeutel | Fatboy legt einen ultratragbaren Sitzsack auf

Mit der „Lamzac“-Serie hat der Kissen- und Sitzehersteller Fatboy seit 2016 einen Hit nach dem anderen gelandet; ob als bequeme Luftmatratze, als Luftsofa oder als aufblasbares Sitzkissen, die unterschiedlichen Modelle finden immer mehr Anhänger. Besonders beliebt sind sie deshalb, weil sie sich klitzeklein zusammen falten und verstauen lassen und somit praktisch überall hin mitgenommen werden können. Eine bequeme Sitzgelegenheit am Strand oder beim Festival? Kein Problem. Jetzt führt der Hersteller mit dem „Lamzac O“ ein neues Modell ein, das auch weiterhin super-einfach mit Luft zu füllen ist: Einfach öffnen, durch die Luft wedeln, füllen und verschließen. Keine Pumpe nötig. Dennoch soll der Sitzsack bis zu 200 Kilo vertragen. Die Kissen sind aus wasserdichtem und -abweisendem Material, sodass man sie auch völlig bedenkenlos draußen stehen lassen kann. Erhältlich in mehreren Farben ab 69 Euro.

tinyurl.com/LuftSack

Lëtzebuerger Journal

Klick-Klack! Mechanische Schreibmaschinentastatur fürs Tablet

Tikka-Tikka-Tikka! Wer hier fleißig in die Tasten haut, wird mit Sicherheit gehört. Denn flüsterleise ist diese Tastatur im Vintage-Schreibmaschinen-Look auf keinen Fall. Dank Cherry-MX-Schaltern ist jeder Tastendruck nicht nur haptisch ein echtes Gefühlserlebnis, sondern auch ziemlich lautstark. Wie für echte mechanische Tastaturen üblich kommt der „Qwerkywriter“ auch in einem hochwertigen Look daher, vom Alu-Gehäuse bis zu den Tastenkappen wirkt alles aus einem Guss. Anschließen lässt sich die Tastatur über Bluetooth – und damit nicht nur am Tablet-Computer, sondern auch am Laptop oder am Desktop, entsprechende Empfänger vorausgesetzt. Damit ist sie auch etwas für Notebook-Besitzer, die eine bessere Tastatur schätzen. Besonders praktisch für Tablet-Nutzer ist aber der fest eingebaute Stand, der das Display während des Tippens festhält. Betrieben wird die Tastatur über eine fest verbaute Batterie, die sich per Kabel aufladen lässt.

tinyurl.com/TikkaTaste