LUXEMBURG
SIM

Jetzt kann man ganz leicht eine Benutzerkarte bei der BnL beantragen

Die Vorzüge der Digitalisierung werden gerade jetzt spürbar. Auch die Nationalbibliothek (BnL) kann derzeit mit ihren digitalen Inhalten punkten, die 24 auf 24 Stunden zugänglich sind. Damit jeder Einwohner Luxemburgs und der Grenzregion von den 620.000 E-Books, 77.800 E-Zeitungen und 390 Datenbanken profitieren kann, hat die BnL eine vereinfachte Prozedur für die Einschreibung auf die Beine gestellt. Wer also noch keine Benutzerkarte hat, kann diese jetzt ganz leicht beantragen, dies über ein Formular, das auf der Webseite www.bnl.lu heruntergeladen werden und dann ausgefüllt via Mail (inscription@bnl.etat.lu) eingesendet werden kann. Voraussetzungen sind ein Mindestalter von 14 Jahren sowie der Wohnsitz in Luxemburg oder der Grenzregion. Wer seine Karte erneuern lassen will, kann dies auch per Mail tun. Die Frist der bereits ausgeliehenen Bücher wird derweil bis zum 2. Mai verlängert.

Zugang zu den digitalen Sammlungen erhält man über die Suchmaschine www.a-z.lu, sowie die Portale ebooks.lu und eluxemburgensia.lu.
Weitere Infos: www.bnl.lu