LUXEMBURG
LIZ MIKOS

Die Studentin Oriana Birgen genießt ihre Zeit hinter der Theke der Pyramide auf dem luxemburgischen Weihnachtsmarkt

Oriana Birgen (22) arbeitet auf dem luxemburgischen Weihnachtsmarkt hinter dem Tresen von der „Luxemburger Pyramide“ bei der „gëlle Fra“. Obwohl dies nicht geplant war, macht sie die Arbeit voller Elan und Freude. Mit dem „Journal“ spricht sie sowohl über ihre Erfahrungen hinter dem Tresen.

Wie bist du zu der Arbeit auf dem Weihnachtsmarkt gekommen?

Oriana Birgen Eigentlich sollte ich nur ein Wochenende aushelfen, um eine Freundin zu ersetzen. Nach diesen zwei Tagen waren sie allerdings so zufrieden mit mir, dass sie mir angeboten haben, die Arbeit bis zum Schluss fortzusetzen.

Was gefällt dir persönlich besonders an deiner Arbeit?

Birgen Das Beste ist definitiv die gute Stimmung, die sowohl vor als auch hinter der Theke herrscht. Die Leute hier sind immer gut drauf und verbreiten beste Laune und Weihnachtsstimmung. Vor allem hinter dem Tresen ist dies besonders wichtig. Es ist nicht so, dass jeder in seiner Ecke hockt, sondern wir arbeiten als Team.

Wie waren bis jetzt deine Erfahrungen mit den Kunden?

Birgen Die Erfahrungen mit den Kunden sind durchaus positiv. Das ist auch etwas, das mir die Arbeit wirklich versüßt, denn die Leute, die zu uns kommen sind klasse. Wir haben natürlich auch Stammkunden, die man nach ein paar Tagen hinter dem Tresen wiedererkennt. Ich denke, solange wie wir höflich mit unserer Kundschaft umgehen, sind sie auch nett zu uns. Da kommt noch hinzu, dass wir ein Glühwein-Stand sind. Nach ein paar Getränken wird die Stimmung vor dem Tresen natürlich auch dementsprechend lustiger. (lacht)

Gab es ärgerliche Zwischenfälle mit Kunden?

Birgen Schräge Erfahrungen mit Kunden macht man schon, aber die sind dann leider eher negativ. Zum Beispiel gab es Kunden, die 40 Glühweine bestellt haben und die letzten fünf dann doch nicht mehr wollten, obwohl sie schon gezapft waren. Solche Dinge sind ganz schön ärgerlich, aber kommen zum Glück auch sehr selten vor.

Wie würdest die Atmosphäre auf dem Weihnachtsmarkt generell beschreiben?

Birgen Die Stimmung ist meiner Meinung nach echt perfekt. Hier kommt Weihnachtsstimmung auf. Vom Markt im generellen habe ich jetzt noch nicht so viel mitbekommen, da ich die meiste Zeit hinter dem Tresen verbringe. Ich habe einmal eine Runde um den Weihnachtsmarkt gedreht, um mir ein Bild von der Atmosphäre zu verschaffen und auch diese Erfahrung war sehr positiv. Das einzige, das etwas lästig ist, ist dass man nur sehr schlecht durch die Menschenmenge kommt, aber das spricht ja dann für den Erfolg unseres Weihnachtsmarktes