LUXEMBURG
INGO ZWANK

BEO: Palette von hochwertigen regionalen Produkten um einige neue erweitert

Vom Feld bis auf den Teller - der Weg ist manchmal einfacher und kürzer, als man denkt. Doch daran muss der Konsument immer wieder erinnert werden... ja, mit der Nase drauf gestoßen werden!

Seit der Gründung am 24.Oktober 1994 verfolgt die „Bauereninitiative fir d’Eisléck an de Naturpark Our“ (BEO) die Ziele, sich als Interessenvertretung im LEADER-Gebiet Eisléck und im Naturpark Our zu präsentieren, eine Verbesserung der wirtschaftlichen Situation und auch eine Imageaufbesserung des Berufsstandes zu erreichen, „denn letztendlich geht es darum, Nachteile für die Landwirte im Naturpark Our zu verhindern und Instrumente und Strukturen zu schaffen, die es den Landwirten ermöglichen, vom Naturpark zu profitieren“, wie auf einer Vorstellung der neuen Produkte der Ourdaller Genossenschaften in der „Ecole d’Hotellerie et de Tourisme du Luxembourg. (EHTL)“ betont wurde.

Denn durch die Gründung von kleinen Genossenschaften wie BEOLA, Ourdaller s.c., Ourdaller Hunneggemeinschaft asbl oder auch Cannadour sàrl könne sich der Verbraucher mittlerweile an einer Palette von hochwertigen regionalen Produkten erfreuen, wie es Norbert Eilenbecker ausdrückt. Dies sind fünf kaltgepresste Öle, sechs verschiedene Senfsorten, Buchweizenmehl, Buchweizennudeln, Honig, Kräutertee, Bier, Schnaps, Seifen, und einiges mehr.

„Dabei wird größter Wert auf Transparenz, Rückverfolgbarkeit und Qualität gelegt.“ Neue Trends in der Ernährung hätten nun die Ourdaller Genossenschaften dazu bewegt, dem Verbraucher in Luxemburg ein ganzes Sortiment an Körnern und Mehlen von ihren Sonderkulturen anzubieten. „Diese sind alle frei von Gluten, laktosefrei und vegan“, wie betont wurde. Bei der Herstellung dieser Produkte war und ist die Unterstützung vom LEADER-Eisléck im Rahmen von dem Projekt VRR, also der Veredelung regionaler Rohstoffe, eine große Hilfe.