ECHTERNACH
LJ

Echternacher Kulturzentrum präsentiert interessantes Programm in der Herbst-Winter-Saison

Wenn für die Schüler nach dem Sommer wieder die Schulzeit losgeht, startet auch das Trifolion in seine Herbst-Winter-Saison mit spannenden Programmen, die sich gezielt an Schulklassen richten und einen Unterricht außerhalb des Klassenzimmers ermöglichen.

Interessantes Schülerprogramm

Mehr als 1.000 Schüler waren bereits im ersten Halbjahr zu Gast im Trifolion, und so bietet das Echternacher Kulturzentrum auch für das Schuljahr 2015/16 wieder spannende musikalische Projekte, eine Wissenschafts-Show und Literaturveranstaltungen an, die einen Unterricht der besonderen Art ermöglichen.

Wie bereits im vergangenen Jahr erfolgreich erprobt, bietet das Trifolion wieder musikalische Projekte gemeinsam mit seinem „Orchestra in Residence“, dem European Union Baroque Orchestra (EUBO) an. Neben Besuchen im Klassenzimmer, bei denen ein Kammermusikensemble Schulen einen Besuch abstattet, besteht wieder die Möglichkeit, dass Schüler selbst auf der Bühne im großen Saal im Trifolion im Rampenlicht stehen, wenn sie eine kurze Konzerteinführung für das Konzert am 14. November geben.

Die letzten EUBO-Konzerte haben gezeigt, dass Schülern die Auseinandersetzung mit Barockmusik Spaß macht und ungewöhnliche Resultate hervorbringen kann, wie z.B. Rollenspiele, Musikerinterviews etc., die einen frischen Blick auf die Musik ermöglichen. Die EUBO-Projekte richten sich an alle Schulstufen. Des Weiteren bietet das Trifolion einige musikalische Veranstaltungen, die sich ganz gezielt an Grundschulen richten: Die beiden Erzählkonzerte „Ein Cello erzählt aus seinem Leben“ und „Give me five!“ ermöglichen einen kindgerechten, spielerischen und dennoch edukativen Zugang zur klassischen Musik mit jeder Menge Mitmach-Elemente.

Neben der Musik stehen aber auch die Wissenschaft und Literatur im Scheinwerferlicht. Die interaktive-komödiantische naturwissenschaftliche Show der „Physikanten“ lässt es ordentlich krachen und knallen- naturwissenschaftliche Phänomene, die so spannend sind wie ein Fußballspiel, so lustig wie ein Comedy-Abend. Spätestens dann sollte auch der letzte Physik-Muffel ein Studium der Naturwissenschaften anstreben. Innerhalb der Reihe Literatur befinden sich einige Lesungen im Trifolion-Programm, die auch für den Unterricht interessant sind.
Alle Besuche im Trifolion können auch mit einer kostenlosen Hausführung oder einem Schnupperkurs in der Musikschule verbunden werden, um den Schulausflug nach Echternach im kommenden Schuljahr abzurunden - mehr unter www.trifolion.lu