LUXEMBURG
PASCAL STEINWACHS

Claude Turmes (déi gréng) als neuer Staatssekretär vereidigt

So richtig viel Zeit wird Claude Turmes nicht bleiben, sich in seinen neuen Job als Staatssekretär im Nachhaltigkeits- und Infrastrukturministerium einzuarbeiten, wird doch in weniger als vier Monaten gewählt. Gestern wurde Turmes jedenfalls von Großherzog Henri vereidigt, dies in Anwesenheit von Staatsminister Xavier Bettel und seiner beiden grünen Parteikollegen François Bausch (Nachhaltigkeitsminister) und Carole Dieschbourg (Umweltministerin).

Dass Turmes so kurz vor den Wahlen vom Europaparlament in die Regierung wechselt, ist natürlich auf den Tod des gewesenen Staatssekretärs Camille Gira zurückzuführen, der am 16. Mai unerwartet verstorben ist.

Bekannt für seinen Zopf

Damit ist die blau-rot-grüne Regierung, die aus 15 Ministern und drei Staatssekretären zusammengesetzt ist, wieder komplett.

Der 57-jährige Claude Turmes war 19 Jahre lang Mitglied des Europäischen Parlaments, wo er sich vor allem einen Namen als Energieexperte machte. So veröffentlichte der Politiker der „déi gréng“ noch vor kurzem ein Buch über die „Energiewende“, das in Fachkreisen hochgelobt wurde. Vor seinem politischen Engagement war der für seinen Karl Lagerfeld-Zopf und seine speziellen, an eine Taucherbrille erinnernden Gläser als Sportlehrer tätig. Auch gebe Turmes Yoga- und Joggingkurse.

Bei den Wahlen am 14. Oktober wird Turmes, zusammen mit der selbstständigen Stoffwindelberaterin Stéphanie Empain, als männlicher Spitzenkandidat im Norden antreten.

Im Europaparlament wird Claude Turmes indes von der früheren grünen Parteisprecherin Tilly Metz ersetzt werden.