PASCAL STEINWACHS

Wer hätte das gedacht. Glaubt man dem „Tageblatt“, dann ist der grüne Polizeiminister François Bausch - bezogen auf seine rezenten „Pressemitteilungen in Haiku-Länge“ - ein „Poet in Höchstform“, aber wahrhaftige Poeten gibt es auch in der Zeitung selbst, war einer der dortigen Kommentare doch gestern mit „Die Seele geht flöten“ überschrieben, was dann aber immer noch besser klingt als „Der Kopf geht trommeln“ oder „Der Magen geht posaunen“.

Viel Zeit für Poesie hat inzwischen aber auch der Ex-CSV-Politiker Georges Bach, der sich gestern in der Erzbistumszeitung diebisch freute, dass nun endlich „Schluss mit Politik“ ist. Zur Mandatsdauer eines Abgeordneten hat Bach dann auch eine klare Meinung: „Nach zwei Mandaten soll Schluss sein“.

Bei Großherzogs dauert so ein blaublütiges Mandat natürlich um einiges länger, wird aber auch bestens bezahlt, soll unser Großherzog (nach Liechtenstein) doch der zweitreichste Monarch in Europa sein, wie „www. rtl.be“ gestern meldete: „Le grand-duc Henri: la fortune du souverain de 64 ans est estimée à 3,55 milliards d’euros“. Er ist aber bekanntlich nicht nur reich, sondern auch sexy, wurde er vor einiger Zeit doch von einer US-Webseite auf Platz 6 der heißesten Staatschefs der Welt gekürt. Sogar Angela Merkel kam hier nur auf Platz 92...