LUXEMBURG
LJ

Luxemburger wieder beim „Shell Eco-Marathon“ am Start

Wenn der „Shell Eco-Marathon“ vom 5. bis 8. Juli in London stattfindet, dann sind auch wieder Schüler des „ Lycée des Arts et Métiers“ mit am Start. Wie tausende andere Schüler und Studenten aus aller Welt auch, werden sie versuchen, mit ihren Fahrzeugen aus eigener Herstellung die stehenden Rekorde zu brechen. Allerdings so kraftstoffsparend wie möglich. Denn die Umwelt zu schonen steht hier im Vordergrund.

Insgesamt sind 150 Teams aus 24 europäischen und anderen Ländern eingeladen, ihre kreativen und technischen Fähigkeiten unter Beweis zu stellen und so weit wie möglich mit möglichst wenig Energie zu fahren.

Für die jungen Rennfahrer vom „ Lycée des Arts et Métiers Luxemburg“ ist diese Teilnahme etwas Besonderes: „Wir sind sehr stolz darauf, die erste und einzige luxemburgische Schule zu sein, die an diesem Wettbewerb teilnimmt. Im Jahr 2018 feiern wir unsere 10-jährige Teilnahme.“

Im vergangenen Jahr hat das luxemburgische Team eine gute Leistung gezeigt. Nach monatelanger Vorbereitung hofft es, den aktuellen Rekord zu brechen: Das Team will in diesem Jahr 1.000 Kilometer mit einem Liter Benzin zu fahren.


Weitere Informationen unter www.shell.com