LUXEMBURG
MARCO MENG

Von Clearstream verwahrtes Vermögen erreicht 11,9 Billionen Euro

Rekord bei Clearstream. Die Geschäftszahlen des Luxemburger Wertpapierverwahrers konnten in allen Bereichen zulegen. Der Wert des im Kundenauftrag verwahrten Vermögens stieg im November auf 11,9 Billionen Euro, was einem Anstieg von sieben Prozent im Vergleich zum Vorjahr bedeutet.

Angesichts der lockeren Geldpolitik der Notenbanken verwundert nicht, dass die Zahl der international abgewickelten Transaktionen sowohl börslich als auch außerbörslich um zehn Prozent gegenüber November 2012 zulegte.

Während dabei international 82% der Transaktionen Over-The-Counter (OTC), also nicht an einer Börse, abgewickelt wurden, sind es auf Deutschland, den Sitz der Clearstream-Mutter Deutsche Börse Group bezogen, nur 35%.

Auch der Geschäftsbereich Global Securities Financing (GSF) verzeichnet eine deutliche Zunahme: Die Bedeutung besicherter Finanzierungen wächst wie gleichermaßen der Trend, Sicherheiten zentral zu bündeln. Die verwalteten GSF-Sicherheiten summierten sich im November auf 602,6 Milliarden Euro. Insgesamt, so teilt Clearstream mit, sei im Servicegeschäft, das die Bereiche Triparty Repo, Wertpapieranleihen und Sicherheitsmanagement umfasst, ein Anstieg von zehn Prozent gegenüber 2012 festzustellen. Bei einem Repo-Geschäft wird ein Wertpapier verkauft und gleichzeitig der Rückkauf dieses Wertpapiers bei Kontraktende zu einem festgelegten Preis vereinbart; bei einem Triparty-Repo tritt ein Agent zwischen Wertpapierverleiher und Liquiditätsgeber: Dieser Agent kontrolliert physisch die als Sicherheiten gestellten Wertpapiere (Definition der Bank für Internationalen Zahlungsausgleich (BIZ)).

Investmentfondsvertrieb nach Korea

Signifikant angestiegen sind mit einem Plus von 17 Prozent auch die Transaktionen im Bereich Investment Fund Services. „Die Zahl der Transaktionen von Jahresbeginn bis November 2013 lag mit 7,18 Millionen um 23 Prozent über dem Wert des Vorjahreszeitraums“, bilanziert Clearstream.

Clearstream ist einer der weltweit größten Abwicklungs- und Verwahrdienstleister für Wertpapiere mit rund 2.500 Finanzinstituten aus 110 Ländern als Kunden. Am 29. November hat Cleartream in Seoul mit der einzigen zentralen Wertpapierverwahrstelle in Südkorea, der Korea Securities Depository (KSD), eine Absichtserklärung unterzeichnet, die den Rahmen des grenzüberschreitenden Vertriebs von Investmentfonds bilden soll. Clearstream hatte dazu 2005 eine globale Fondsabwicklungsplattform mit dem Namen Vestima gegründet, die ab nächstes Jahr mit der KSD FundNet ihr System verbinden soll. Vestima ist inzwischen die größte globale Fondsabwicklungsplattform mit über 120.000 Investmentfonds. Derzeit werden von Clearstream 3.800 kollektive Anlagemodelle in Luxemburg verwaltet und von hier aus vertrieben.