Derweil die „Wort“-Zeitung sich immer noch über die Haushaltsdebatten als „Höhepunkt des Jahres“ begeistert zeigt, ist „lessentiel.lu“ schon einen gehörigen Schritt weiter und kümmert sich stattdessen um ganz andere Höhe-, in diesem Fall sogar um waschechte G-Punkte. Betitelt ist das Artikeldings mit „Fünfzehn Fakten für Vagina-Fans“; zu erfahren gibt es unter anderem, dass es „für den weiblichen Schritt“ unzählige Namen gibt, so zum Beispiel „Vulva, Scheide oder Muschi“, und dass Haie und Vaginen etwas gemeinsam haben, nämlich „Squalen“, ein „organischer Stoff“, der „sowohl im Lebertran verschiedener Haie als auch im Sekret des weiblichen Geschlechts“ vorkommt. Der Gleichberechtigung zuliebe veröffentlichte „lessentiel.lu“ gestern dann aber auch noch „15 Fakten über das beste Stück des Mannes“ , aber die interessieren uns nicht.

„Wort“-Twitterer Christoph Bumb ist jedenfalls verdammt entsetzt: „Während das Land über #Budget2015 +Palästina debattiert hat @lessentielde andere Priorität: Stichwort „Penis-Wissen““. Lehrreichere Artikel gibt es da nur noch auf „bild.de“, klingen „Machen Schamhaare den Sex schlechter?“ oder „Rentier Rudolph rastet aus“ doch tatsächlich um einiges interessanter als #Budget2015...