VIANDEN
LJ

Großes Mittelalterfest auf Schloss Vianden noch bis zum 4. August

In Vianden wird man derzeit geradewegs ins Mittelalter katapultiert. Am Samstag fiel der Startschuss der mittlerweile 18. Auflage des Mittelalterfests - übrigens das größte in Luxemburg - in der spektakulären Burgkulisse. Noch bis zum 4. August kann man derweil in die Zeit der Ritter, Hofnarren, Troubadouren und Minnesänger eintauchen. Bereits am Auftaktwochenende zog das bunte Event zahlreiche Besucher an, kein Wunder, es wurde ja auch ein gewohnt vielfältiges und spektakuläres Programm geboten. Ritter-Romantik, Mittelalter-Musik, Gaukler-Gaudi, Feuer- und Kampfshows: Mehr als 100 Mitwirkende füllen neun Tage lang die gesamte Burganlage mit mittelalterlichem Leben. Auf dem großen Mittelaltermarkt kann man Handwerkern bei der Arbeit über die Schulter schauen und ihre Waren und Kreationen käuflich erwerben. Selbstverständlich kommen auch die Gaumenfreuden nicht zu kurz, immerhin lautet das Motto auch dieses Jahr wieder: sehen, hören, schmecken, riechen, staunen und erleben. In der historischen Burgschenke erwarten die hungrigen Besucher Grillspezialitäten, Brotfladen und Gebäck und natürlich das obligatorische Met für die Durstigen. Das große Finale des Viandener Mittelalterspektakels findet am Sonntag, dem 4. August ab 18.00 in der Byzantinischen Galerie statt, wo Troubadoure, Spielleute, Ritter, Bauch- und Schlangentänzerinnen, Fahnenschwinger, Gaukler, Trommler und Falkner gemeinsam auftreten.

Das Mittelalterfest kann täglich zwischen 10.00 und 19.00 besucht werden. Am 3. und 4. August wird ein Gratis-Buspendeldienst von 12.00 bis 19.00 angeboten.

Alle Informationen unter www.castle-vianden.lu