PASCAL STEINWACHS

Auch im neuen Jahr sorgen Großherzogs in der internationalen Fachpresse wieder für höllische Begeisterung, so auch im Fachportal „Bunte.de“, das sich dieser Tage über ein „sonniges Foto mit der ganzen Familie“ freute. Vor allem „die Jüngsten der Familie“ seien „echte Hingucker“ und wüssten „mit putzigen Outfits und witzigen Posen“ zu begeistern, wobei Prinzessin Amalia (die Tochter von Claire und Felix) „in ihrem Dinosaurier-Schneeanzug (...) „besonders niedlich“ sei. Und das Beste: „Stéphanie vergrößert die royale Rasselbande“, doch „einen Blick auf das Babybäuchlein“ konnte „Bunte.de“ „bisher aber nicht wirklich werfen“, denn - so was von fies aber auch - „Stéphanie versteckt es geschickt unter Schals und weiten Oberteilen“.

Nicht mehr zu Großherzogs zugehörig ist derweil Tessy Antony de Nassau, die jetzt in einem Interview über ein „trauriges Geheimnis aus ihrer Militärzeit“ sprach, wo jemand versucht habe, sie sexuell zu belästigen. Was auf „Adelswelt.de“ mit „Ich musste mich verteidigen, also gab ich ihm einen Klaps auf die Nase“ umschrieben wird, kommt beim „lessentiel.lu“-Dings allerdings nicht ganz so blumig rüber, wird hier doch Klartext parliert: „Tessy brach Peiniger beim Militär die Nase“. Gut so...