LUXEMBURG
LJ

Was 2019 wichtig wird

Wahlen, Kriege - und hoffentlich Frieden -, politische, wirtschaftliche, soziale, kulturelle und sportliche Events und eine ganze Reihe von „runden“ Jubiläen: Unsere Auswahl an wichtigen Terminen im Jahr 2019. Dieses wurde übrigens von den Vereinten Nationen zum Jahr der indigenen Sprachen, der verbalen Moderation (zur Deeskalation von Konflikten) und der Periodentafel der chemischen Elemente erklärt.

Januar

01.01. Seit gestern hat Rumänien die EU-Ratspräsidentschaft inne. Der neue brasilianische Präsident Jair Bolsonaro ist offiziell im Amt und vor 20 Jahren wurde der Euro als Buchgeld eingeführt

09.01. Vor 100 Jahren kam es zu einer Revolte der  Freiwilligenkompanie der Luxemburger Armee. Ein  Wohlfahrtsausschuss rief die Republik aus. Französische Truppen erstickten den Aufstand, der 48 Stunden währte

16.01. Vor 50 Jahren verbrannte sich der tschechoslowakische Student Jan Palach in Prag aus Protest gegen die Niederschlagung der Reformbewegung in seinem Land 

durch die Truppen des Warschauer Pakts

21.01. Kongress der LSAP, in der es brodelt.  Alle Parteigremien sollen neu besetzt werden

22.01. Die wirtschaftliche und politische Weltelite trifft sich beim Weltwirtschaftsforum in Davos

26.01. CSV-Nationalkongress in Moutfort. Auf dem  Programm stehen die Wahlen der Mitglieder des neuen  Nationalkomitees. Kandidat für den Posten des Parteipräsidenten ist bereits der Europaabgeordnete Frank Engel

Februar

01.02. Vor 40 Jahren: Der schiitische Führer Ajatollah  Khomeini kehrt nach dem Sturz des Schahs nach Teheran zurück. Der Iran wird eine islamische Republik

08.02. Vor 100 Jahren: Erster kommerzieller Flug der  Luftfahrtgeschichte zwischen Paris und London

15.02. Vor 30 Jahren: Nach fast zehn Jahren Besatzung ziehen die russischen Truppen aus Afghanistan ab. Der Krieg dort kostete Hunderttausende das Leben

16.02. Präsidentschaftswahlen in Nigeria. Das Land  wird immer wieder von Attentaten der islamistischen Miliz Boko Haram heimgesucht

19.02. Vor 20 Jahren: Beginn der Liberalisierung  der Strommärkte in der EU

24.02. In Los Angeles werden die Oscars in neun Kategorien verliehen. Am 16. Mai 1929 wurden die begehrten Filmpreise übrigens erstmals verliehen, in einem Hotel in Hollywood

März

09.03. Seit 60 Jahren gibt es die „Barbie“-Puppe. Sie gilt als eine der bekanntesten und meistverkauften Puppen der Welt, es gibt sie in unzähligen Ausführungen

10.03. Vor 60 Jahren: Aufstand in Tibet gegen die chinesischen Truppen, die das Land 1950 eingenommen hatten. Es gibt Zehntausende Tote

12.03. Sozialwahlen in Luxemburg: Bestimmung der Betriebsdelegationen und der Mitglieder der „Chambre des Salariés“

12.03. Vor 30 Jahren: Tim Berners-Lee, britischer Mitarbeiter der Europäischen Organisation für Kernforschung (CERN), legt ein Dokument für ein neues Informationsmanagementsystem vor. Aus den Überlegungen wird später das „World Wide Web“

29.03. Großbritannien tritt zwei Jahre nach der Auslösung von Artikel 50 des Lissabon-Vertrags und knapp drei Jahre nach dem Referendum vom 23. Juni 2016 (52 Prozent stimmten für den Brexit) aus der EU aus. Ein bislang einmaliger Vorgang. Ob es tatsächlich dazu kommt, ist bislang noch ungewiss

31.03. Präsidentschaftswahlen in der Ukraine. Amtsinhaber Petro Poroschenko kämpft um seine Wiederwahl, aussichtsreichste Gegnerin ist Ex-Ministerpräsidentin Julia Timoschenko

April

01.04. Vor 80 Jahren: Der blutige spanische Bürgerkrieg, in dem auch Luxemburger kämpften, geht mit einem Sieg der Truppen des Diktators Franco zu Ende

04.04. Vor 70 Jahren: Unterzeichnung des Nordatlantikpakts, aus dem die Organisation des Nordatlantikvertrags, die NATO, hervorging. Dem Verteidigungsbündnis gehören 29 europäische und nordamerikanische Mitgliedstaaten an, darunter von Anfang an auch Luxemburg

06.04. Vor 25 Jahren: Mit dem Abschuss des Flugzeugs, das die Präsidenten von Ruanda und Burundi transportierte, beginnt der Bürgerkrieg in Ruanda, der Hunderttausende das Leben kostete

12.04. Vor 100 Jahren: In Weimar wird die Architektur und Kunstschule „Bauhaus“ gegründet

15.04. Voraussichtlich Mitte April und bis in den Mai hinein finden Parlamentswahlen in Indien statt. 2018 hatte die hindu-nationalistische Partei von Premierminister Narendra Modi drei Regionalwahlen verloren

20.04. Vor 20 Jahren: Zwei junge Männer, Eric Harris und Dylan Klebold, erschießen in der „Columbine High School“ in Littleton, Colorado, 13 Menschen und schließlich sich selbst

Mai

05.05. Vor 70 Jahren: Gründung des Europarats in Straßburg. Der Institution gehören heute 47 Staaten  mit 820 Millionen Bürgern an

06.05. Vor 25 Jahren: Einweihung des über 50 Kilometer langen Eurotunnels unter dem Ärmelkanal nach knapp sieben Jahren Bauzeit

09.05. Europatag zur Erinnerung an die Schuman-Erklärung von 1950, die als Gründungstext der Europäischen Union angesehen wird. Erstmals soll der 9. Mai in Luxemburg ein Feiertag sein

18.05. 64. „Grand Prix Eurovision de la Chanson“ in Tel Aviv. Das Event zählt jährlich rund 200 Millionen Zuschauer

26.05. Europawahlen in Luxemburg. Bestimmt werden die sechs luxemburgischen Abgeordneten im Europaparlament. Auch die anderen EU-Bürger können ihre Stimme abgeben, sofern sie auf Wählerlisten eingetragen sind (letzter Termin dafür: 28. Februar, 17.00)

26.05. Parlamentwahlen in Belgien. Das Land steckt in einer politischen Krise, nachdem die nationalistische Regionalpartei N-VA aus Protest gegen den UN-Migrationspakt aus der Koalition ausgeschert war. Am 18. Dezember gab der liberale Premier Charles Michel seinen Rücktritt bekannt

Juni

04.06. Vor 30 Jahren: Brutal schlägt die chinesische  Regierung am Tiananmen-Platz in Peking Demonstrationen für mehr Demokratie nieder

06.06. Vor 75 Jahren landeten alliierte Truppen in der Normandie und eröffneten eine Front gegen die Achsenmächte im Westen Europas

07.06. Mit dem Spiel Frankreich-Südkorea startet in  Frankreich die alle vier Jahre stattfindende Weltmeisterschaft im Frauenfußball. 24 Mannschaften treten an. Endspiel: am 7. Juli in Lyon

25.06. Vor zehn Jahren: Der „King of Pop“, Michael Jackson, stirbt im Alter von nur 50 Jahren in Los Angeles

28.06. Vor 100 Jahren: Mit der Unterzeichnung  des Friedensvertrags von Versailles geht der Erste Weltkrieg offiziell zu Ende
28.06. In Osaka treffen sich die Lenker der 20 wirtschaftsstärksten Nationen. Es ist der erste G20-Gipfel in Japan

Juli

01.07. Vor 75 Jahren: Bei der Konferenz im amerikanischen Bretton Woods einigen sich 44 Staaten auf die Einrichtung der Weltbank und später des Internationalen Währungsfonds

06.07. In Brüssel startet die 106. Frankreich-Rundfahrt für Profi-Radrennfahrer. Die 3.460 Kilometer lange  „Tour de France“ endet am 28. Juli in Paris

08.07. Fünf Jahre lang währt nun schon der Bürgerkrieg im Jemen. Eine Rebellengruppe aus dem Norden, die Huthis, rückte 2014 gegen die Regierungstruppen vor. Es gibt Zehntausende Tote

11.07. Vor 60 Jahren: Abkommen zwischen der Bundesrepublik Deutschland und Luxemburg zur  Kriegsentschädigung des Zweiten Weltkriegs

17.07. Vor 60 Jahren: Die Paläoanthropologin Mary Leakey findet in der tansanischen Olduvai-Schlucht Fossilien des ältesten bekannten Vorfahren des Menschen

20.07. Vor 50 Jahren: „Ein kleiner Schritt für einen Menschen, aber ein großer Sprung für die Menschheit“:  Der US-Astronaut Neil Armstrong betritt als erster Mensch die Oberfläche des Mondes

August

01.08. Vor 75 Jahren: Aufstand in Warschau gegen die Nazi-Besatzer. Es gibt Zehntausende Tote unter den Soldaten, Hunderttausende unter der Zivilbevölkerung

15.08. Vor 50 Jahren: Auf dem Musikfestival von Woodstock, ein Höhepunkt der Hippiebewegung in den USA, treten zahlreiche Stars auf. Rund 400.000 Besucher werden gezählt

18.08. Vor 60 Jahren: Der „Mini“-Kleinwagen kommt in Großbritannien auf den Markt

19.08. Vor 30 Jahren: „Paneuropäisches Picknick“ an der ungarischen Grenze zu Österreich bei Sopron. Kurzzeitig wird ein Grenztor geöffnet, 700 DDR-Bürger fliehen nach Österreich

23.08. Vor 20 Jahren: Die bundesdeutsche Regierungs-zentrale zieht von Bonn nach Berlin

23.08. Vor 80 Jahren: Das Deutsche Reich und  die Sowjetunion unterzeichnen einen Nichtangriffspakt

September

01.09. Vor 50 Jahren: General Muammar al-Gaddafi übernimmt die Macht in Libyen. Er kam im Bürgerkrieg 2011 um. Libyen ist bis heute politisch instabil

01.09. Vor 80 Jahren: Um 4.45 am 1. September feuert der deutsche Kreuzer Schleswig-Holstein auf die polnische Festung Westerplatte in Danzig. Es ist der Beginn des Zweiten Weltkriegs

01.09. Landeswahlen in den deutschen Bundesländern Sachsen und Brandenburg, wo weitere Zugewinne für rechtsextreme Parteien befürchtet werden

09.09. Vor 80 Jahren: Französische Truppen führen die Saar-Offensive durch und besetzen einige Dörfer in Rheinland-Pfalz. Nazideutschland reagiert nicht, weil es keinen Zwei-Fronten-Krieg auslösen will

10.09. Vor 75 Jahren: Die Stadt Luxemburg wird von US-Truppen von der Nazi-Herrschaft befreit

28.09. Vor 100 Jahren findet in Luxemburg erstmals ein Urnengang nach allgemeinem Wahlrecht statt: ein Referendum über die Beibehaltung der Monarchie (80 Prozent pro) und über eine Wirtschaftsunion mit Frankreich (73 Prozent pro). Letztere kam allerdings nie zustande. Stattdessen besteht seit 1921 eine Wirtschaftsunion mit Belgien

Oktober

01.10. Vor 70 Jahren: Mao Zedong ruft in Peking die Volksrepublik China aus

01.10. Der Oktober ist ein Wahlmonat in vielen Ländern: in Bolivien, Mosambik, Uruguay und Argentinien werden neue Präisidenten gewählt. In Kanada finden Parlamentswahlen statt

01.10. Vor 30 Jahren: In Kopenhagen finden die weltweit ersten gleichgeschlechtlichen Hochzeiten statt

24.10. Vor 90 Jahren: „Schwarzer Donnerstag“ an der „Wall Street“: Ein epochaler Börsencrash löst die Große Depression in den USA und eine weltweite Wirtschaftskrise aus

29.10. Vor 50 Jahren: Erstmals gelingt eine Datenübertragung zwischen zwei Rechnern. Aus der Erfahrung entsteht das militärische Computernetz Arpanet, die Grundlage des heutigen Internets

29.10. Vor 60 Jahren: In der Erstausgabe des französischen Comic-Magazins „Pilote“ erscheint das erste Abenteuer von Asterix, dem Gallier

November

05.11. In den US-Staaten Kentucky, Louisiana und Mississippi finden Gouverneurswahlen statt. In Louisiana, Mississippi, Virginia und New Jersey finden auch Wahlen für die Parlamente der Bundesstaaten statt

09.11. Vor 30 Jahren: „Mauerfall“. Die Grenzübergänge zwischen der DDR und der BRD öffnen. Zuvor hatte der Ost-Berliner SED-Chef Günter Schabowski erklärt, dass alle DDR-Bürger unverzüglich ausreisen könnten

19.11. Vor 10 Jahren: Erstmals wird mit dem Belgier Herman von Rompuy ein Präsident des Europäischen  Rates bestimmt

20.11. Vor 30 Jahren: Die Vereinten Nationen  verabschieden in Genf die erste Kinderrechtskonvention

20.11. Vor 40 Jahren besetzten Bewaffnete die Große Moschee von Mekka und fordern den Sturz des saudischen Regimes. Am 4. Dezember stürmen Militärs die Moschee. Es gibt 333 Tote

28.11. Vor 25 Jahren: Eine knappe Mehrheit von 52,2 Prozent der Teilnehmer an einem Referendum in Norwegen lehnt den Beitritt zur EU ab

Dezember

01.12. Vor 75 Jahren: Bei der internationalen Zivilluftfahrtkonferenz in Chicago einigen sich 54 Staaten auf die Grundlagen des zivilen Luftverkehrs

01.12. Vor 60 Jahren: Argentinien, Australien, Belgien, Großbritannien, Chile, Frankreich, Japan, Neuseeland, Norwegen, Südafrika, USA und die Sowjetunion unterzeichnen einen Vertrag über die Nutzung der Antarktis

08.12. Vor 10 Jahren: Die Bonität Griechenlands rutscht in den Keller: Die griechische Staatsschuldenkrise hat erste konkrete Konsequenzen und gerät in die öffentliche Wahrnehmung

16.12. Vor 75 Jahren: Der Krieg ist zurück in Luxemburg. Bei der bis zum 25. Januar andauernden Ardennenoffensive der deutschen Truppen werden weite Teile des Landesnordens verwüstet

22.12. Vor 30 Jahren: In Rumänien beginnt der Aufstand gegen den kommunistischen Machthaber Nicolae Ceaucescu. Er und seine Frau werden am 25. Dezember 1989 standrechtlich hingerichtet

31.12. Vor 20 Jahren: Nach dem Rücktritt von Boris Jelzin wird Ministerpräsident Wladimir Putin Präsident

Vor 500 Jahren starb das Genie der Renaissance

Leonardo überall

2019 steht auch im Zeichen des 500. Todestags eines der bekanntesten Universal-
gelehrten der Menschheitsgeschichte: Leonardo Da Vinci starb am 2. Mai 1519 im Schloss Clos Lucé im französischen Amboise, das ihm der französische König François I. zur Verfügung stellte.
Mit dem Monarchen verband Leonardo, der wie kein anderer den Geist der 
Renaissance verkörpert, eine innige Freundschaft. Rund um den Globus sind dem 
Maler, Bildhauer, Architekten, Ingenieur und Anatom, der zeitlebends fiebrig versuchte, zu erkunden, was die Natur im Innersten zusammenhält, in diesem Jahr eine Menge Ausstellungen gewidmet. 
Epizentrum des Da Vinci-Jahres ist natürlich Florenz, die Stadt, in deren Nähe 
Leonardo am 15. April 1452 das Licht der Welt erblickte. Noch bis zum 20. Januar läuft in den Florentiner Uffizien eine große Ausstellung über den „Codex Leicester“, einer Sammlung von visionären Notizen Da Vincis. 
Dieser Codex und andere Notizbücher des Genies sind zwischen dem 7. Juni und dem 8. September auch in der „British Library“ in London zu sehen. Im Herbst dann will der Louvre in Paris eine große internationale Da Vinci-Ausstellung eröffnen. Hier hängt bekanntlich das berühmteste Gemälde des Künstlers: Die Mona Lisa. Ein genaues Datum gibt es noch nicht: Es scheint Probleme mit Leihgaben aus Italien zu geben. 
Das Da Vinci-Museum in Amboise: www.vinci-closluce.com
Die Uffizien in Florenz: www.uffizi.it
Die „British Library“ in London: www.bl.uk
Der Louvre in Paris: www.louvre.fr