SCHENGEN/BERELDINGEN
LJ

Zwei Personen bei Unfällen verletzt

Gestern Morgen gegen 06.30 kam es auf der Autobahn A13 in Richtung Schengen, kurz vor der Ausfahrt Hellingen zu einem Verkehrsunfall mit sechs Fahrzeugen. Eine Pkw-Fahrerin war infolge der winterlichen Straßenverhältnissen mit ihrem Fahrzeug verunfallt. Nachfolgende Pkw-Fahrer konnten nicht mehr rechtzeitig ausweichen, sodass es zu einem Auffahrunfall zwischen fünf Fahrzeugen kam.

Die Fahrerin aus dem ersten Unfallwagen musste von den Rettungskräften aus ihrem Fahrzeug geborgen werden. Sie wurde vor Ort vom Notarzt erstversorgt und anschließend ins Krankenhaus transportiert. Während der Bergungs- und Rettungsarbeiten war die Fahrbahn komplett für den Verkehr gesperrt. Gegen 07.15 war eine Fahrspur wieder für den Verkehr befahrbar und gegen 08.00 war die Unfallstelle geräumt.

Verkehrsunfall mit Fußgänger

Am gleichen Morgen war ein junger Fußgänger infolge von Glätte auf einem Bürgersteig an der Kreuzung route de Luxembourg - Cité Grand-Duc Jean in Bereldingen ausgerutscht und vor einen Müllabfuhrwagen auf die Straße gefallen.

Da der Lkw gerade erst angefahren war, gelang es dem Fahrer schnell zu reagieren und sein Fahrzeug zu stoppen. Der Jugendliche wurde zum Glück nur leicht vom Lkw erfasst, sodass Schlimmeres verhindert werden konnte. Das Unfallopfer, das Verletzungen an einem Bein erlitt, wurde zwecks medizinischer Behandlung in die Kinderklinik transportiert. Ein Unfallprotokoll wurde erstellt.

Da es infolge der glatten Straßen in den letzten beiden Tagen vermehrt zu Verkehrsunfällen gekommen ist, ruft die Polizei noch einmal die Verhaltensregeln für Implizierte in Erinnerung:

1. Sichern der Unfallstelle: Stellen Sie ein Warndreieck auf um auf den Unfall aufmerksam zu machen. Tragen Sie Warnwesten und halten Sie sich nicht auf der Straße auf. Hat der Unfall auf der Autobahn stattgefunden, so begeben Sie sich hinter die Leitplanken.

2. Hilfeleistung bei Verletzten: Verständigen Sie sofort die Notrufzentrale 112. Teilen Sie so viele Informationen wie möglich mit.

3. Unfallaufnahme: Sollte es sich um einen Sachschaden handeln, füllen sie mit der implizierten Partei eine gütliche Einigung aus. Fertigen Sie Fotos der Unfallsituation an. Behindern Sie nicht den Verkehrsfluss, sondern versuchen Sie die verunfallten Autos sicher abzustellen. Bei Unstimmigkeiten verständigen Sie die Polizei. Bestellen Sie, wenn nötig, einen Abschleppwagen. Melden Sie den Schaden ihrer Versicherung.